Nürnberg

Nürnberg: Ein Hummelkasten für das Erfahrungsfeld

Nach den Bienen, die auf dem Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne in Nürnberg im Bienenzelt zuhause sind und auch eine eigene Bienenweide haben, bekommen auch die Hummeln einen Unterschlupf.
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach den Bienen, die auf dem Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne in Nürnberg im Bienenzelt zuhause sind und auch eine eigene Bienenweide haben, bekommen auch die Hummeln einen Unterschlupf. Am Freitag, 20. Juli 2018, um 10.30 Uhr erhält das Erfahrungsfeld einen sogenannten Hummelkasten. Schülerinnen und Schüler der Berufsschule 11 für Holzbau haben die Kästen gezimmert und stellen das Projekt vor. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, es fällt der normale Eintritt an.

Zusammen mit Dr. Stefan Böger, dem Beauftragten für Biodiversität der Regierung für Mittelfranken, haben die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule 11 für Holzbau die Kästen entwickelt. Sie sind Nisthilfen für Bestäuber und damit eine Umsetzung des Biodiversitätsprogramms Bayern 2030, das die biologische Vielfalt stärken soll. Auf dem Erfahrungsfeld kommt einer der Hummelkästen als Anschauungsobjekt in das Bienenzelt. Im nächsten Frühjahr, wenn die Hummeln nach Nistplätzen suchen, wird zusätzlich ein Kasten an einem geeigneten Platz auf dem Erfahrungsfeld aufgestellt. Zudem bringen die Schülerinnen und Schüler Fledermauskästen mit, in denen Fledermäuse ein Quartier finden. Auch für sie werden geeignete Aufstellungsorte auf dem Erfahrungsfeld gefunden. maj


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren