Nürnberg

Nürnberg: Bildungszentrum stellt neues Programm vor

Mit einem neuen Programm startet das Bildungszentrum (BZ) im Bildungscampus in das erste Halbjahr 2019. Auf 400 Seiten findet sich ein umfangreiches Angebot mit über 3 100 Kursen und Veranstaltungen aus den Bereichen Beruf und Karriere, Gesundheit, Gesellschaft und Kultur, Grundbildung und Sprachen sowie Veranstaltungen im Planetarium.
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit einem neuen Programm startet das Bildungszentrum (BZ) im Bildungscampus in das erste Halbjahr 2019. Auf 400 Seiten findet sich ein umfangreiches Angebot mit über 3 100 Kursen und Veranstaltungen aus den Bereichen Beruf und Karriere, Gesundheit, Gesellschaft und Kultur, Grundbildung und Sprachen sowie Veranstaltungen im Planetarium. Das Programm ist ab sofort im Buchhandel, in Arztpraxen, an Tankstellen, in den Häusern des BZ, den Stadtbibliotheken sowie in vielen weiteren städtischen Einrichtungen und online unter bz.nuernberg.de kostenfrei erhältlich.

Die Themen

Vor dem Hintergrund der Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas 2025 beschäftigen sich einige Veranstaltung unter dem Themenschwerpunk ?Zukunft Nürnberg? mit der Frage nach einer lebenswerten und zukunftsfähigen Stadtgesellschaft. So geht es zum Beispiel um Leben ohne Plastik, die Pflege der Zukunft, die Vorstellung Jugendlicher von Zukunft sowie um Laien- oder Bürgerwissenschaften, die so genannte Citizen-Science-Bewegung. Der Schwerpunkt ?Auf ins Grüne? bietet Naturexkursionen zu Geotopen und Biotopen, Wanderungen im Pegnitz- und Lillachtal und im Knoblauchsland, außerdem Begegnungen mit verschiedenen Tieren in ihrem Lebensraum sowie Kochkurse zu gesunder Ernährung. Neu ist Waldbaden, ein aktueller Trend aus Japan. Zur politischen Bildung und gesellschaftlichen Teilhabe bietet das BZ in der Reihe ?Nürnberg halt zusammen? zum Beispiel die Ausstellung und Veranstaltungsreihe ?Der NSU in Franken ? viele offene Fragen? in Zusammenarbeit mit den ?Nürnberger Nachrichten? und dem Bayerischen Rundfunk. 2019 findet außerdem im März in Nürnberg die zentrale Eröffnungsfeier der ?Woche der Brüderlichkeit? statt, einer seit 1952 jährlich organisierten Veranstaltung für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Sie steht unter dem Motto ?Mensch, wo bist Du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft?. Hierzu organisiert das BZ Vorträge, Stadterkundungen, Führungen und Gespräche. Vor dem Hintergrund der zwischen dem 23. und 26. Mai 2019 anstehenden Europawahlen bietet das BZ eine Vortrags- und Diskussionsreihe. Ein Fest der Literatur sollen die ?texttage.nürnberg? mit Lesungen, Impulsvorträgen, Fragerunden und exklusiven Workshops in kleinen Gruppen werden. Mehr Informationen gibt es unter www.texttage.nuernberg.de. Die erfolgreiche Reihe ?Medizin im Gespräch? wird fortgesetzt, unter anderem mit den Themen ?Wenn Internet, Kaufen und Glückspiele zur Sucht werden? und ?Das Glück der späten Schwangerschaft?.

Planetarium

Das Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Bayerns größtes Sternentheater, mit seinen jährlich über 75 000 Besucherinnen und Besuchern hat für 2019 ebenfalls ein buntes Programm zusammengestellt. 2019 widmet es sich dem Schwerpunkt Raumfahrt, da sich am 21. Juli zum 50. Mal die erste Landung von Menschen auf dem Mond jährt. Informationen zum Angebot des Planetariums gibt es unter www.planetarium.nuernberg.de.

Stabile Belegungszahlen

Das BZ ist ein wichtiger Bestandteil der städtischen Bildungslandschaft: Im Jahr 2018 verzeichnete das BZ rund 62 000 Belegungen inklusive Beratungen (ohne Planetarium, Stand: November 2018). Die Bereiche Sprachen sowie Gesellschaft und Kultur sind mit 32 beziehungsweise 29 Prozent die meist gefragten Themenfelder, gefolgt vom Bereich Gesundheit mit 26 Prozent. Die Veranstaltungen im Bereich Beruf und Karriere stellen einen Anteil von sieben Prozent der Belegungen; auf den Bereich Grundbildung entfällt eine Buchungszahl von vier Prozent. Die Besucherzahl im Planetarium belief sich 2018 bis einschließlich November auf rund 57 400 Besucherinnen und Besucher. jos


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren