Nürnberg

Nürnberg: Bewerbung für die Straßenbühne am Bardentreffen 2019

Bereits zum sechsten Mal bietet die Straßenbühne in Zusammenarbeit mit der Sparda-Bank Nürnberg eG Raum für ambitionierte Musikerinnen und Musiker, die sich aus der Vielfalt der Straßenmusikanten in den Gassen Nürnbergs hervorheben möchten.
Artikel drucken Artikel einbetten

Bereits zum sechsten Mal bietet die Straßenbühne in Zusammenarbeit mit der Sparda-Bank Nürnberg eG Raum für ambitionierte Musikerinnen und Musiker, die sich aus der Vielfalt der Straßenmusikanten in den Gassen Nürnbergs hervorheben möchten. Hier haben sie an allen drei Festivaltagen vom 26. bis 28. Juli 2019 die Möglichkeit, ein 60-minütiges, akustisches Set zu performen. Zentral gelegen befindet sich die Straßenbühne direkt vor der Sparda-Bank in der Karolinenstraße. Interessierte senden einen kurzen Infotext von maximal 500 Zeichen, Foto, Homepage- und Videolink unter dem Stichwort ?Straßenbühne? an bardentreffen@stadt.nuernberg.de. Bewerbungsschluss ist Freitag, 21. Juni 2019. 17 freie Plätze sind zu vergeben.

Auf dem Bardentreffen wimmelt es nur so von Straßenmusikerinnen und Straßenmusikern. Unzählige Talente strömen in die Stadt, um ihre Instrumente auszupacken und das Laufpublikum zu begeistern. Nahezu an jeder Ecke erklingt Musik, wenn man am Festivalwochenende durch die Straßen und Gassen der Nürnberger Altstadt schlendert. Die Straßenbühne in der Fußgängerzone stellt eine Brücke zwischen dem offiziellen Konzertprogramm und der Straßenmusik dar. Das authentische Flair wird unverstärkt und unverkrampft spürbar, gleichzeitig ist man den auftretenden Künstlerinnen und Künstlern selten so nahe wie hier.

Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg eG, ist begeistert von dem Konzept: ?Auf keiner anderen Bühne kann ein so persönlicher Kontakt zwischen Künstlern und Publikum entstehen. Die Musik ist dabei das verbindende Element und schafft eine ganz besondere Atmosphäre und ein tolles Gemeinschaftsgefühl.?

Auf der Straßenbühne ist alles möglich: Vom Herrenchor mit Brahms-Gesängen über verträumte Songwriter-Musik bis hin zur Samba-Truppe ist über die verschiedensten Stil- und Altersgrenzen hinweg alles geboten.

Über 200 000 Besucherinnen und Besucher jeden Alters strömen jährlich zu Beginn der bayerischen Sommerferien zu den malerischen Plätzen und in die historischen Innenhöfe der Altstadt, um bei freiem Eintritt Liedermacherinnen und Liedermacher sowie Gruppen aus der ganzen Welt zu erleben. Das Bardentreffen ist Nürnbergs Open-Air- Höhepunkt und als Festival der Weltmusik ein Klassiker. jos

Weitere Infos unter www.bardentreffen.de


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren