Nürnberg
Überfall

Bewaffneter Raubüberfall in Altdorf bei Nürnberg - Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Am Donnerstagnachmittag ist es in Altdorf bei Nürnberg zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Schreibwarengeschäft gekommen. Die Polizei konnte nach einer Fahndung einen 19-Jährigen festnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Donnerstagnachmittag überfiel ein 19-Jähriger ein Schreibwarengeschäft in Altdorf bei Nürnberg. Er war mit einem Messer bewaffnet. Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Donnerstagnachmittag überfiel ein 19-Jähriger ein Schreibwarengeschäft in Altdorf bei Nürnberg. Er war mit einem Messer bewaffnet. Symbolfoto: Christopher Schulz

In Altdorf bei Nürnberg kam es am Donnerstagnachmittag (26.09.2019) zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Schreibwarengeschäft. Nach kurzer Fahndung nahm die Polizei einen 19-Jährigen fest. Das berichtet die Polizei.

Altdorf bei Nürnberg: 19-Jähriger bedroht Verkäuferin mit Messer und will Bargeld

Gegen 17:45 Uhr betrat der 19-Jährige das Geschäft am Oberen Markt. Er bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer und wollte Bargeld von ihr. Mit wenigen hundert Euro verließ der Täter das Geschäft und flüchtete. Die Angestellte blieb körperlich unverletzt.

Fahndung verläuft erfolgreich: Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen und einem Polizeihubschrauber führte schließlich zum Erfolg. Die Beamten konnten einen 19-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe des Altdorfer Bahnhofs festnehmen. Außerdem konnten weitere Gegenstände, die mutmaßlich vom Täter bei dem Überfall mitgeführt worden waren, sichergestellt werden.

Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag: Ermittlungsrichter entscheidet am Freitag

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den Beschuldigten. Er wird im Laufe des Freitags (27.09.2019) dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Haftfrage entscheidet.

Polizei sucht Zeugen: Wer kann Hinweise geben?

Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.