Nürnberg
Angriff

Franken: Streit um Kind eskaliert - Vater niedergeschlagen, Mutter rastet aus

Ein Streit um das gemeinsame Kind ist im Nürnberger Hauptbahnhof eskaliert. Der Vater wurde von einem Freund der Mutter niedergeschlagen, und die Polizei musste anrücken. Dann rastete die Mutter aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Prügel im Nürnberger Hauptbahnhof: Ein Jugendlicher schlug einen 28-jährigen Mann nieder. Anlass war ein Streit um ein Kind. Symbolfoto: Christopher Schulz
Prügel im Nürnberger Hauptbahnhof: Ein Jugendlicher schlug einen 28-jährigen Mann nieder. Anlass war ein Streit um ein Kind. Symbolfoto: Christopher Schulz

In der Haupthalle des Nürnberger Hauptbahnhofes eskalierte am Samstag (6.04.2019) gegen 21 Uhr der Streit eines Pärchens. Das berichtet die Polizei. Die Beamten gingen dazwischen und wurden dafür beschimpft.

Ehemaliges Pärchen streitet sich um gemeinsames Kind

Eine 26-jährige Frau stritt sich im Hauptbahnhof mir ihrem Ex-Freund. Sie war mit einem 16-Jährigen unterwegs, der sich zunächst raushielt. Das Streitthema war das gemeinsame Kind des ehemaligen Pärchens.

Plötzlich mischte sich der 16-Jährige in den Streit ein und attackierte den Vater. Er schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.

Attacke endet in Festnahme

Polizisten bekamen die Attacke mit. Sie griffen ein und nahmen den Schläger fest. Das gefiel der Mutter gar nicht. Sie beschimpfte die Beamten wüst. Die Polizei rief Verstärkung. Erst die zusätzliche Streife konnte die Frau beruhigen.

Eltern holen Schläger-Sohn von der Wache ab

Gegen den 16-Jährigen wird wegen Körperverletzung und gegen die Mutter wegen Beleidigung ermittelt. Die Eltern des minderjährigen Schlägers holten ihren Sohn später von der Polizei ab.

Lesen Sie auch:Gewalt am Nürnberger Hauptbahnhof: Bei Flucht macht Schläger dämlichen Fehler

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.