Nürnberg
Festnahme

Messer-Mann in Nürnberger U-Bahn: Polizei rückt zu Einsatz aus

Ein mit zwei Messern bewaffneter Mann hat am Montagnachmittag für einen Großeinsatz der Polizei in Nürnberg gesorgt. Zeugen war der Mann in einer U-Bahn-Linie aufgefallen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zeugen riefen am Montagnachmittag in Nürnberg die Polizei: In einer U-Bahn sahen sie einen Mann, der mit mehreren Messern bewaffnet war. Symbolfoto: Christopher Schulz
Zeugen riefen am Montagnachmittag in Nürnberg die Polizei: In einer U-Bahn sahen sie einen Mann, der mit mehreren Messern bewaffnet war. Symbolfoto: Christopher Schulz

Großeinsatz in Nürnberg: Zeugen riefen am Montagnachmittag (29.04.2019) die Polizei. Gegen 17 Uhr hatten sie einen Mann in einer U-Bahn der Linie U2 beobachtet, der mit zwei Messern bewaffnet war. Das berichtet die Polizei.

Geistig verwirrter Mann steigt am Plärrer aus

Die Polizei startete mit mehreren Streifen eine Fahndung. Am U-Bahnhof Plärrer hatte der 32-Jährige die U-Bahn verlassen. Mitarbeiter der Verkehrsaktiengesellschaft Nürnberg (VAG) konnten ihn lokalisieren und hielten ständigen Kontakt zur Einsatzzentrale der Polizei.

Am U-Bahnabgang zur Gostenhofer Hauptstraße nahmen Polizisten den Mann fest. Allem Anschein nach war er geistig verwirrt, teilt die Polizei mit. Er leistete keinen Widerstand. Die beiden Messer steckten in der Jackentasche des Mannes und wurden sichergestellt.

Offenbar niemand verletzt - Polizei sucht Zeugen

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt und bedroht. Aufgrund seines Zustandes kam der 32-Jährige zur weiteren ärztlichen Behandlung in eine Fachklinik.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte sucht Zeugen und mögliche Geschädigte. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911/2112-6115 zu melden.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.