Nürnberg
Ermittlungen

Mittelfranken: Mann sticht auf 54-Jährigen ein - Mordversuch mit Teppichmesser

Im mittelfränkischen Nürnberg ist es in einer Sozialpension zu einem Mordversuch gekommen: Ein 53-Jähriger stach dabei auf seinen Kontrahenten ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Nürnberg-Sünderbühl wurde am Mittwochmorgen (27. März 2019) die Polizei alarmiert. Symbolbild: Goppelt/NEWS5
In Nürnberg-Sünderbühl wurde am Mittwochmorgen (27. März 2019) die Polizei alarmiert. Symbolbild: Goppelt/NEWS5

Mordversuch in Nürnberger Sozialpension: Am Mittwochmorgen (27. März 2019) ist es in einer Sozialpension in Nürnberg-Sünderbühl zu einem Mordversuch gekommen. Laut Polizei wurde gegen 8 Uhr morgens ein 54-Jähriger im Streit schwer verletzt.

Mordversuch in Nürnberg: Was war passiert?

Die Situation zwischen zwei Männern eskalierte: Dabei stach ein 53-Jähriger auf einen 54-Jährigen mit einem Teppichmesser ein. Dabei erlitt der Mann eine stark blutende Wunde. Der 54-jährige Mann wurde von alarmierten Polizisten festgenommen. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Wie die örtliche Polizei berichtet, wurde der Mann im Laufe des Mittwochs einem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Nürnberg überstellt: Es wird nun ein Haftantrag geprüft.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de aus Nürnberg: Geschlossenes Traditionslokal in Nürnberg soll wieder aufmachen

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.