Nürnberg
Einbruch

Mann bei Einbruch in Moschee gefasst - vier Komplizen können fliehen

In der Nacht auf Sonntag ist es in der Nürnberger Innenstadt zu einem Einbruch gekommen. Dabei drangen mehrere Täter in eine Moschee am Spittlertorgraben ein. Ein 21-Jähriger konnte gefasst werden, seine Komplizen konnten fliehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehrere Personen brachen in der Nacht auf Sonntag in eine Moschee in der Nürnberger Innenstadt ein. Nur ein Tatverdächtiger konnte gefasst werden. Symbolfoto: Daniel Maurer/dpa
Mehrere Personen brachen in der Nacht auf Sonntag in eine Moschee in der Nürnberger Innenstadt ein. Nur ein Tatverdächtiger konnte gefasst werden. Symbolfoto: Daniel Maurer/dpa

Am frühen Sonntagmorgen (23. Juni 2019) ist es in einer Nürnberger Moschee zu einem Einbruch gekommen. Am Spittlertorgraben drangen mehrere Täter in die religiöse Einrichtung ein. Ein 21-Jähriger wurde festgenommen, seine Komplizen konnten unerkannt fliehen. Das berichtet die örtliche Polizei.

Beim Eintreffen vor Ort: Polizei findet Zeugen und einen Tatverdächtigen

Gegen 3.30 Uhr rief ein Zeuge die Polizei wegen eines möglichen Einbruchs am Spittlertorgraben 47. Mehrere Polizeistreifen rückten aus. Vor Ort trafen die Polizisten sowohl auf den Zeugen als auch auf einen 21-jährigen Tatverdächtige.

Zeuge spricht Täter an - diese fliehen und lassen einen Komplizen zurück

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei, bemerkte der Zeuge in der Nacht mehrere Personen im Hinterhof des Anwesens. Als er die Täter darauf ansprach, flüchteten diese sie. Der Zeuge stellte eine eingeschlagene Fensterscheibe fest. Im Gebäude fand er dann noch einen 21- Jährigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Polizei leitet Fahndung ein - ohne Erfolg

Die Polizisten leiteten sofort eine Fahndung ein. Diese verlief allerdings erfolglos. Der Kriminaldauerdienst übernahm die Spurensicherung. Nach bisherigem Stand wurden unter anderem mehrere Getränke entwendet. Der entstandene Schaden lässt sich aktuell noch nicht beziffern. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Erst im April richteten Einbrecher 10.000 Euro Sachschaden an einer Schule an.

Hinweise gesucht: Polizei liefert Täterbeschreibung

Die Polizei sucht weiterhin nach Hinweisen und Zeugen. Die vier flüchtigen Personen werden wie folgt beschrieben:

  • männlich, circa 20 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, schlank, kurze blonde Haare, heller Hauttyp, bekleidet mit hellblauer zerrissener Jeans und langer weißer Regenjacke
  • weiblich, circa 20 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, schlank, lockige dunkle Haare, bekleidet mit Jeans und Übergangsjacke, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent
  • bei den anderen Personen ist lediglich bekannt, dass es sich um eine junge Frau und einen jungen Mann handelt

 

Falls Sie etwas beobachtet haben, melden Sie sich bei der Polizei unter der 0911 2112-3333.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.