Laden...
Nürnberg
Drogenhandel

Nürnberg: 63 Kilogramm Amphetamin mitten in der Stadt - Polizei deckt per Zufall Drogenring auf

Der Nürnberger Kriminalpolizei gelang es in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth etwa 63 Kilogramm Amphetamin zu beschlagnahmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Nürnberger Polizei konnte am Donnerstag, 12. März 2020, rund 63 Kilogramm Amphetamin sicherstellen. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa
Die Nürnberger Polizei konnte am Donnerstag, 12. März 2020, rund 63 Kilogramm Amphetamin sicherstellen. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa

Der Polizei in Nürnberg ist ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandeln gelungen: Am Donnerstagnachmittag, 12. März 2020, machten Polizisten eine interessante Beobachtung. Sie sahen vier Personen, drei Männer und eine Frau, die vor einem geparkten Auto in der Nürnberger Nordstadt eine große Tasche entluden. Bei diesem Vorgang wurden die Polizisten misstrauisch, sodass sie die vier Menschen kontrollierten. Bei dieser Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass in der Tasche rund 13 Kilogramm Amphetamin waren.

In dem geparkten Auto konnten dann weitere 50 Kilogramm Amphetamin sichergestellt werden. Die vier Menschen im Alter von 23 bis 28 Jahren wurden noch vor Ort festgenommen. Der 27-jährige Besitzer des Autos konnte ebenfalls festgenommen werden. Die Polizisten fanden ihn an seiner Wohnadresse vor. Alle Tatverdächtigen wohnen in Mittelfranken.

Insgesamt 63 Kilogramm Amphetamin sichergestellt

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ordnete in Folge auf die Ermittlungen Durchsuchungen bei den Wohnungen der Tatverdächtigen an. Bei diesen Durchsuchungen stellten die Ermittler geringe Mengen Cannabis sowie eine vierstellige Summe Bargeld sicher.

Alle sichergestellten Gegenstände werden nun von der Spurensicherung untersucht. Die Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei dauern an. Die fünf Tatverdächtigen werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Freitag, 13. März 2020, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.