Nürnberg
Festnahme

Nürnberg: 22-Jähriger schmeißt Steine auf Polizeiwache - und leistet starken Widerstand bei der Festnahme

In Nürnberg hat ein Mann am Montagnachmittag Steine auf ein Dienstgebäude sowie auf eine Streife der Polizei geworfen. Daraufhin rückten mehrere Polizisten aus und nahmen den 22-Jährigen fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem ein 22 Jähriger Steine auf eine Polizeiwache geworfen hatte, konnten die Polizisten den Täter nur mit Mühe festnehmen. Symbolfoto: Markus Führer/Polizeipräsidium Oberfranken
Nachdem ein 22 Jähriger Steine auf eine Polizeiwache geworfen hatte, konnten die Polizisten den Täter nur mit Mühe festnehmen. Symbolfoto: Markus Führer/Polizeipräsidium Oberfranken

Am Montagnachmittag (20.05.2019) warf ein 22-Jähriger Steine auf das Gebäude der Polizeiinspektion Nürnberg-West in der Wallensteinstraße sowie auf eine Streife. Gegen 15.45 Uhr stand der Mann vor der Polizeiwache.

Täter holt gleich mehrere Steine aus seiner Jackentasche - und bewirft Polizeiwache und Streife

Die Steine hatte er in seiner Jacke dabei. Der Mann holte mehrere Steine aus seiner Tasche und bewarf die Fassade der Polizeiwache. Als er einen Streifenwagen sah, bewarf er auch das Auto. Schäden wurden bisher keine festgestellt.

Mehrere Polizisten müssen ausrücken - Mann wehrt sich stark gegen Festnahme

Gleich mehrere Polizisten rückten aus und nahmen den Täter fest. Der 22-Jährige wehrte sich dagegen und bespuckte die Beamten. Nur durch die Handschellen konnte der Mann sich beruhigen und in seine Zelle gebracht werden.

22-Jähriger muss in die Psychiatrie - und erhält mehrere Strafanzeigen

Wegen seines auffälligen Verhaltens wurde der Mann in die Psychiatrie eingewiesen. Gegen ihn wurden mehrere Strafanzeigen gestellt, unter anderem wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte.

Lesen Sie auch: Rauch über Nordklinikum in Nürnberg - Feuerwehr muss wegen Brand ausrücken

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.