Nürnberg
Angriff

Nürnberg: 21-Jähriger greift Rettungssanitäter an, als sie ihm helfen wollen

Bei einem Rettungseinsatz am Mittwochnachmittag in Nürnberg wurden Rettungssanitäter von einem 21-Jährigen angegriffen, als sie ihm zur Hilfe kamen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Rettungseinsatz am Mittwochnachmittag in Nürnberg wurden Rettungssanitäter von einem 21-Jährigen angegriffen, als sie ihm zur Hilfe kamen. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa
Bei einem Rettungseinsatz am Mittwochnachmittag in Nürnberg wurden Rettungssanitäter von einem 21-Jährigen angegriffen, als sie ihm zur Hilfe kamen. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa

Während eines Rettungseinsatzes im Nürnberger Stadtteil Muggendorf, hat ein 21-Jähriger die Sanitäter angegriffen.

Wie die Polizei mitteilt, rückte am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr ein Rettungswagen in die Fahrradstraße, um einen 21-Jährigen zu versorgen. Dieser befand sich laut Polizei in ärztlicher Notlage.

21-Jähriger schlägt wild um sich

Zunächst zeigte sich der junge Mann kooperativ gegenüber den Rettungssanitätern - doch plötzlich kippte die Stimmung und der 21-Jährige schlug wild um sich. Als die Rettungskräfte ihn beruhigen wollten, zwickte er einem der beiden Helfer in den Arm. Schließlich musste eine Polizeistreife anrücken, die den renitenten Mann festnahm.

Nach Angaben der Polizei stand der Mann unter Drogeneinfluss und war weiterhin auf ärztliche Hilfe angewiesen. Deshalb kam er zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Wegen des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, muss der 21-Jährige jetzt mit einem entsprechenden Ermittlungsverfahren rechnen.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.