Laden...
Neuhaus an der Pegnitz
Feuer

Maschinenbrand in fränkischer Verpackungsfirma - 13 Menschen verletzt

Nachdem eine Maschine einer Verpackungsfirma in Brand geraten ist, rückten zahlreiche Einsatzkräfte nach Neuhaus an der Pegnitz aus. 13 Menschen wurden verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In einer Verpackungsfirma im mittelfränkischen Neuhaus an der Pegnitz ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. Foto: News5/Bauernfeind
In einer Verpackungsfirma im mittelfränkischen Neuhaus an der Pegnitz ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. Foto: News5/Bauernfeind

In einer Verpackungsfirma im mittelfränkischen Neuhaus an der Pegnitz hat es am Dienstagabend (7. Januar 2020) gebrannt. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken auf Nachfrage von inFranken.de bestätigte, wurden insgesamt 13 Menschen verletzt.

Gegen 18.30 Uhr ist eine Maschine, aus noch ungeklärter Ursache, in Brand geraten. In der Folge kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr war die Halle der Firma extrem verraucht, wie der Polizeisprecher sagte.

Während zehn Verletzte vor Ort durch den Rettungsdienst betreut wurden, kamen drei Mitarbeiter in ein Krankenhaus. Über die Schadenshöhe sowie die Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt. Nach Angaben der Polizei sind die Einsatzkräfte auch etwa zwei Stunden nach Ausbruch des Feuers noch vor Ort.

Dies ist eine Erstmeldung. Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald der Redaktion neue Informationen vorliegen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.