Nürnberg
Ermittlung

Nach versuchter Tötung in Nürnberg: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Am Nürnberger Aufseßplatz ist ein schwer verletzter 19-Jähriger von einem Passanten gefunden worden. Der Nürnberger Mordkommission, gelang es nun, einen Tatverdächtigen festzunehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Donnerstag hat ein Passant am Nürnberger Aufseßplatz einen schwer verletzten Mann gefunden. Die Mordkommission konnte nun einen Tatverdächtigen festnehmen. Symbolfoto: Starpics/Adobe Stock
Am Donnerstag hat ein Passant am Nürnberger Aufseßplatz einen schwer verletzten Mann gefunden. Die Mordkommission konnte nun einen Tatverdächtigen festnehmen. Symbolfoto: Starpics/Adobe Stock

Update 13. November 2019: Mordkommission nimmt Tatverdächtigen fest

Nachdem am Donnerstagmorgen (7. November 2019) am Nürnberger Aufseßplatz ein schwer verletzter Mann gefunden worden war, konnte die Nürnberger Mordkommission nun die Hintergründe des versuchten Tötungsdelikts sowie einen Tatverdächtigen ermitteln.

Mordkommission Nürnberg ermittelt Tatverdächtigen

Laut Polizei war der 19-Jährige mit einer Gruppe von Besuchern in einem Anwesen in der Ohmstraße in Streit geraten und dabei von einem zunächst Unbekannten am Hals verletzt worden. Der Unbekannte flüchtete anschließend.

Nach intensiven Recherchen gelang es der Mordkommission, die Identität des Mannes festzustellen. Es handelt sich um einen 27-Jährigen, der in Hamburg wohnt. Das Landeskriminalamt Hamburg wurde kontaktiert und der Beschuldigte kurze Zeit später festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth beantragte den Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Der Beschuldigte sitzt zurzeit in Untersuchungshaft. Gegen ihn dauern die Ermittlungen der Nürnberger Mordkommission noch an. Der verletzte 19-Jährige ist laut Polizei auf dem Weg der Besserung.

Erstmeldung: Aufseßplatz Nürnberg: Schwer verletzter Mann mit Stichverletzung am Hals aufgefunden

Am frühen Donnerstagmorgen (7. November 2019) hat ein Passant am Nürnberger Aufseßplatz einen schwer verletzten Mann aufgefunden. Wie die Polizei berichtet, ermittelt in dem Fall inzwischen die Mordkommission der Kripo Nürnberg.

Laut Polizei entdeckte ein Zeuge gegen 4.20 Uhr den 19-Jährigen am Aufseßplatz. Er lag auf dem Boden, am Hals hatte er eine Schnittverletzung. Er war jedoch ansprechbar.

Allerdings verweigerte er zunächst jede ärztliche Behandlung. Als er kurz darauf zu Fuß in Richtung Ohmstraße lief, brach er zusammen und musste letztlich durch einen Notarzt erstversorgt werden. Der Rettungsdienst brachte den Heranwachsenden anschließend in eine Klinik. Lebensgefahr bestehe anscheinend jedoch nicht.

Die Nürnberger Kriminalpolizei geht nach aktuellen Erkenntnissen davon aus, dass dem Opfer die Verletzung von einem bisher unbekannten Täter zugefügt wurde. Deshalb ist es für die Ermittler der Mordkommission wichtig, Hinweise zu erhalten.

Zeugen, die Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Auffinden des 19-Jährigen stehen könnten (Streitigkeiten, Schlägerei, lautstarke Auseinandersetzungen o.ä.), werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 / 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.