Nürnberg
Verkehrsunfall

Nach Unfall bei Nürnberg: Drittes Opfer in Klinik gestorben

Bereits im Mai war ein Lkw auf der A6 in ein Stauende gekracht. Zwei Menschen starben damals noch am Unfallort. Mittlerweile erlag ein 49-jähriger Mann in einem Nürnberger Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: News5 / Grundmann
Foto: News5 / Grundmann
Bereits am 12. Mai diesen Jahres ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A6 nahe Nürnberg. Ein Lkw fuhr auf ein Stauende auf und schob mehrere Autos ineinander. Dabei starben zwei Menschen sofort. Wie die Polizei mitteilt, starb am Freitag nun ein dritter, am Unfall beteiligter Mann.

Gegen 7 Uhr war ein Lkw zwischen den Autobahnkreuzen Altdorf und Nürnberg-Ost in Fahrtrichtung Heilbronn auf das Ende eines Staus aufgefahren. Dabei hatte er mehrere Fahrzeuge ineinander geschoben.

Aus einem VW Bus hatten eingesetzte Feuerwehrleute zwei Tote geborgen. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge in den Verkehrsunfall verwickelt - vier Lkw und zwei Kleintransporter. Neben den beiden Toten waren noch drei leicht Verletzte sowie ein schwer Verletzter zu beklagen.

Am 7. August 2015 verstarb nun der bis dahin schwer verletzte Mann (49) in einem Nürnberger Krankenhaus an den Folgen der durch den Verkehrsunfall erlittenen Verletzungen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.