Nürnberg
Randalierer

Nach Haftentlassung: Betrunkener randaliert und entblößt sich im Nürnberger Hauptbahnhof

Vorfall im Hauptbahnhof Nürnberg: Ein Betrunkener randaliert und legt sich mit Polizei sowie Securitys an. Die Beamten ermitteln nun gegen den Mann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 53-Jähriger randalierte am Mittwoch (10. Januar 2018) im Nürnberger Hauptbahnhof. Foto: Symbolbild/Daniel Karmann/dpa
Ein 53-Jähriger randalierte am Mittwoch (10. Januar 2018) im Nürnberger Hauptbahnhof. Foto: Symbolbild/Daniel Karmann/dpa
Am Mittwoch (10. Januar 2018) randalierte ein 53-Jähriger im Nürnberger Hauptbahnhof: Wie die Polizei berichtet, lief der Mann am Nachmittag betrunken, lautschreiend und wild gestikulierend durch die Halle des Bahnhofs. Als er in einen Verbrauchermarkt gehen wollte, untersagte ihm das Security-Personal des Ladens den Zutritt. Es folgte eine Auseinandersetzung: Dabei öffnete der 53-Jährige seine Hose und entblößte sich in der Öffentlichkeit.
Alarmierte Beamte versuchten den Randalierenden zu beruhigen, was zunächst nicht gelang. Schließlich wurde er überwältigt und festgenommen. Nach Überprüfung seiner Daten, fiel den Polizisten auf, dass er erst am selben Tag aus der Haft entlassen worden war. Der Mann verweigerte einen Alkoholtest und kam in einer Zelle. Darin randalierte er weiter und beschädigte die Gegensprechanlage.

Nach einigen Stunden hatte sich der Obdachlose beruhigt und wurde entlassen: Er hat nun ein Ermittlungsverfahren der Bundespolizei am Hals.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren