Nürnberg
Kein Haftbefehl

Nach Ehestreit festgenommene Nürnbergerin wieder frei

Gegen eine nach einem gewaltsamen Ehestreit festgenommene Frau in Nürnberg ist kein Haftbefehl ergangen. Der Ermittlungsrichter sei dem Haftantrag wegen des Verdachts der versuchten Tötung nicht gefolgt, weil die Beweislast nicht ausreiche, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Nürnberg musste die Polizei am Dienstagnachmittag bei einem Ehestreit eingreifen. Gegen eine 25-Jährige wird jetzt von der Mordkommission ermittelt. Symbolfoto: David Ebener / dpa
In Nürnberg musste die Polizei am Dienstagnachmittag bei einem Ehestreit eingreifen. Gegen eine 25-Jährige wird jetzt von der Mordkommission ermittelt. Symbolfoto: David Ebener / dpa

Die 25-Jährige war am Dienstag festgenommen worden, weil sie ihren ein Jahr älteren Mann mit einer Stichwaffe verletzt haben soll. Der Ehemann hatte die Beamten gerufen, weil ihn seine getrennt von ihm lebende Frau in seiner Wohnung angegriffen habe.

Inzwischen mache der Mann aber von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch, sagte die Sprecherin. Während die Frau mit Verletzungen vorübergehend in ein Krankenhaus gebracht wurde, erlitt der Ehemann bei dem Streit nur leichte Verletzungen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.