Nürnberg
Ermittlungen

Schlägerei an Nürnberger Tankstelle: Vier Männer stechen auf Pärchen ein

An einer Tankstelle in Mittelfranken gab es am Dienstagabend einen heftigen Streit. Die Auseinandersetzung endete mit zwei Schwerverletzten. Die Polizei fahndete umgehend nach den Angreifern.
Artikel drucken Artikel einbetten
An einer Tankstelle in Mittelfranken gab es am Dienstagabend einen heftigen Streit. Die Auseinandersetzung endete mit zwei Schwerverletzten. Die Polizei fahndete umgehend nach den Angreifern. Symbolbild: Christopher Schulz
An einer Tankstelle in Mittelfranken gab es am Dienstagabend einen heftigen Streit. Die Auseinandersetzung endete mit zwei Schwerverletzten. Die Polizei fahndete umgehend nach den Angreifern. Symbolbild: Christopher Schulz
Nürnberg - Auseinandersetzung an Tankstelle eskaliert: Am späten Dienstagabend (31. Juli 2018) ist es in Nürnberg (Mittelfranken) zu einem heftigen Streit gekommen, bei dem eine 38-jährige Frau und ein 43-jähriger Mann schwer verletzt wurden.


Mordversuch an Tankstelle: Nürnberger Polizei ermittelt

Gegen 22.30 Uhr trafen sich sechs Personen an einer Tankstelle in der Witschelstraße im Nürnberger Westen. Plötzlich entwickelte sich eine handfeste Schlägerei zwischen den Beteiligten. Warum es zum Streit kam, ist derzeit noch unklar.

Durch den Vorfall wurde der 43-Jährige schwer durch eine Stichwaffe verletzt. Seine 38-jährige Begleiterin erlitt ebenfalls mehrere Schnittwunden am Oberkörper. Des weiteren schlugen die Angreifer mehrfach auf das Paar ein. Selbst als die Beiden am Boden lagen, wurde weiter auf sie eingetreten.
Die Angreifer flüchteten anschließend in Richtung der Nürnberger Innenstadt. Die alarmierte Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach den vier Schlägern ein. Die Angreifer waren mit einem Auto in Nürnberg unterwegs. Kurze Zeit später hatte die Fahndung der Beamten Erfolg. Das Auto wurde in der Gostenhofer Hauptstraße angehalten: Vier Männer im Alter zwischen 25 und 46 Jahren saßen darin. Sie wurden festgenommen.


Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag

Die beiden Schwerverletzten wurden in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Dort wurden sie medizinisch versorgt.

Mittlerweile hat die Nürnberger Mordkommission die Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurden die vier Männer dem Amtsgericht übergeben. Sie haben ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags am Hals. red/tu


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.