Nürnberg
Rauchmelder

Mittelfranken: Heißer Topf löst Rauchmelder von älterer Dame aus - und rettet ihr so das Leben

Rauchmelder können Leben retten. So wie im Fall einer älteren Dame am Dienstagabend, 31. Juli 2018, in Nürnberg. Nachdem sie in ihrer Wohnung gestürzt war, rief das Alarmsignal die Nachbarn auf den Plan.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kochtopf einer älteren Damen in Nürnberg löste am Dienstagabend den Rauchmelder aus.  Symbolbild Patrick Pleul/dpa
Der Kochtopf einer älteren Damen in Nürnberg löste am Dienstagabend den Rauchmelder aus. Symbolbild Patrick Pleul/dpa
Eine ältere Dame ist am Dienstagabend so unglücklich in ihrer Wohnung in der Wilhelm-Späth-Straße gestürzt, dass sie nicht mehr ein Telefon oder die Türe erreichen konnte, um Hilfe zu holen. Glück im Unglück: Sie bereitete gerade am Herd ihr Essen vor. Im Kochtopf überhitzte dann das Essen, so dass der Rauchmelder ausgelöst wurde.

Nachbarn hörten den Melder und riefen um 18:30 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie auch die Hilferufe der Frau hörten.Die Einsatzkräfte der Feuerwache 3 konnten die Türe schnell mit Spezialwerkzeug öffnen und das angebrannte Essen vom Herd nehmen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Frau und fuhr sie später in ein Krankenhaus.


Feuerwehr mit Hochleistungslüfter im Einsatz


Die Feuerwehr blies mit einem Hochleistungslüfter den Rauch aus der Wohnung.Durch die schnelle Reaktion der Nachbarn erlitt die Frau keine Rauchvergiftung. Es entstand kein nennenswerter Schaden.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.