Nürnberg
Attacke

Mittelfranken: Betrunkener Fahrgast greift Busfahrer mit Kinderwagen an

Weil er im Bus gestürzt war, hat ein betrunkener 44-Jähriger am Dienstagabend (31. Juli 2018) den Busfahrer beleidigt. Außerdem wollte er ihn mit einem Kinderwagen angreifen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 44-jähriger Fahrgast hat in Nürnberg den Fahrer eines Linienbusses beleidigt und im Anschluss versucht, ihn mit einem Kinderwagen anzugreifen. Symbolfoto: pixabay.com/M_Caballero
Ein 44-jähriger Fahrgast hat in Nürnberg den Fahrer eines Linienbusses beleidigt und im Anschluss versucht, ihn mit einem Kinderwagen anzugreifen. Symbolfoto: pixabay.com/M_Caballero

Ein alkoholisierter Fahrgast beleidigte am Dienstagabend einen Busfahrer im Nürnberger Westen und versuchte, ihn mit einem Kinderwagen zu schlagen. Personen wurden nicht verletzt.


An der Haltestelle sprach der Busfahrer den Fahrgast an


Gegen 21.15 Uhr fuhr der 44-jährige spätere Beschuldigte in Begleitung seiner Frau und zwei Kindern mit einem Linienbus. Aus bislang unbekannter Ursache kam er während der Fahrt zu Fall und stürzte zu Boden. In der Folge beleidigte der sichtlich alkoholisierte Mann den Busfahrer. Dieser sprach den ungehaltenen Fahrgast an der Haltestelle in der Gustav-Adolf-Straße auf sein Verhalten an.



Der Randalierer ließ sich nicht beruhigen und versuchte in der Folge sogar, den Busfahrer mit einem mitgeführten zusammengeklappten Kinderwagen zu attackieren. Zeugen schritten beherzt ein und konnten den Angriff unterbinden. Hinzugerufene Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-West beruhigten den 44-Jährigen schließlich. Er muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

 

 

 

 



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.