Nürnberg
Unfall

Mittelfranken: 74-jährige Autofahrerin biegt unvermittelt ab - Motorradfahrer schwer verletzt

Am Donnerstagvormittag hat sich in der Nürnberger Südstadt ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Ronald Rinklef
Symbolfoto: Ronald Rinklef
Am Donnerstagvormittag (2. August 2018) ereignete sich in der Südstadt ein schwerer Verkehrsunfall, bei der ein Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitt. Gegen 10:15 Uhr befuhr eine 74-jährige Daihatsu-Fahrerin mit ihrem Pkw die Frankenstraße in Richtung Münchener Straße. Gleichzeitig kam ein 39-jähriger Motorradfahrer mit seiner Kawasaki aus der Gegenrichtung und fuhr seinerseits die Frankenstraße weiter in Richtung Dianaplatz.


Unvermittelt nach links abgebogen


Nach derzeitigen Erkenntnissen bog die Frau mit ihrem Fahrzeug an der Einmündung zur Voltastraße unvermittelt nach links in die Voltastraße ab. Der Motorradfahrer versuchte noch auszuweichen, stieß jedoch mit dem Krad in die rechte Fahrzeugseite des Pkws. Durch die Wucht des Aufpralls kam der 39-Jährige zu Fall und verletzte sich schwer. Er wurde durch den Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gefahren.


Autofahrerin unverletzt


Die Pkw-Fahrerin blieb nach aktuellem Kenntnisstand unverletzt. Die Nürnberger Verkehrspolizei war mit der Unfallaufnahme betraut.Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde ein Sachverständiger zur Aufklärung des Unfallgeschehens beauftragt. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 5000 Euro geschätzt.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.