Nürnberg
Fahrradunfall

Mit 3,4 Promille: Fahrradfahrerin fährt Polizeibeamtin in Nürnberg an

Eine 29-jährige Radfahrerin hat am Montag in der Fußgängerzone in Nürnberg eine Polizeibeamtin angefahren. Ein Alkoholtest zeigte hohe Promillewerte an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Alkoholspitzenwert auf den Straße unterwegs: Eine 29-Jährige Radfahrerin fährt in der Nürnberger Fußgängerzone eine Polizeibeamtin an. (Symbolfoto: dpa)
Mit Alkoholspitzenwert auf den Straße unterwegs: Eine 29-Jährige Radfahrerin fährt in der Nürnberger Fußgängerzone eine Polizeibeamtin an. (Symbolfoto: dpa)
Einem Polizeibericht zufolge hat am Montagnachmittag eine 29-jährige Fahrradfahrerin in der Nürnberger Fußgängerzone eine Polizeibeamtin angefahren. Diese wurde dabei leicht verletzt.


Radfahrerin prallt mit Polizistin zusammen

Die Beamtin war im Rahmen ihrer Mittagspause in der Nähe des Weißen Turms unterwegs. Gegen 13:00 Uhr kam es plötzlich zur Kollision mit einem Fahrrad, auf dem die 29-Jährige saß. Bei dem Zusammenstoß wurde die Polizistin am Fuß verletzt.



3,4 Promille: Radfahrerin verliert den Boden unter den Füßen

Unmittelbar nach dem Unfall kippte die Radlerin plötzlich um und fiel zu Boden. Ein später durchgeführter Alkoholtest lieferte die Begründung für den Sturz. Das Gerät zeigte einen Wert von mehr als 3,4 Promille an.

Die junge Frau wurde vorläufig festgenommen, ihr Fahrrad verkehrssicher abgestellt und versperrt. Zudem wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Verkehrspolizei Nürnberg nahm den Sachverhalt auf.


Ermittlungsverfahren läuft

Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Körperverletzung und verschiedener Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung wurde eingeleitet.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren