Nürnberg

Leichenfund in Franken: Passanten entdecken toten Mann auf Gehweg

Am Samstag fanden Passanten einen leblosen Mann in der Nürnberger Innenstadt auf. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des 46-Jährigen feststellen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Leichenfund in Nürnberg: Zur Klärung der Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Obduktion des Leichnams. Symbolfoto: Andreas Gruhl/Adobe Stock
Leichenfund in Nürnberg: Zur Klärung der Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Obduktion des Leichnams. Symbolfoto: Andreas Gruhl/Adobe Stock

Am Samstagabend (28. Dezember 2019) fanden Passanten einen leblosen Mann in der Nürnberger Innenstadt auf. Wie die Polizei mitteilte, starb der 46-Jährige vermutlich aufgrund von Drogenkonsum.

Lebloser Mann auf Gehweg aufgefunden - Reanimation erfolglos

Gegen 22 Uhr teilte eine Passantin der Polizei mit, dass ein Mann leblos auf einem Gehweg am Paniersplatz in Nürnberg liege. Der verständigte Notarzt konnte nach erfolgloser Reanimation nur noch den Tod des 46-jährigen Mannes feststellen.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Im Verlauf der Ermittlungen verdichteten sich die Hinweise, dass der Mann offenbar am Samstagabend in einer nahe liegenden Wohnung Betäubungsmittel konsumierte.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge, war der Mann in einer Drogenentzugsklinik in Nordrhein-Westfalen in Behandlung und befand sich zu Besuch in Nürnberg. Spuren, die auf ein Gewaltdelikt schließen lassen würden, ergaben sich laut Polizei nicht.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung der Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Obduktion des Leichnams, sowie die Erstellung eines chemisch-toxikologisches Gutachtens an.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.