Laden...
Nürnberg
Feuerwehreinsatz in der Nacht

Lauter Knall reißt Anwohner aus dem Schlaf: Großbrand in der Region

In der Nacht auf Sonntag hat sich ein Großbrand in der Region ereignet. Anwohner wurden durch laute Knallgeräusche aus dem Schlaf gerissen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Nacht auf Sonntag wurden zahlreiche Anwohner in Nürnberg aus dem Schlaf gerissen. Foto: Maurer/News5
In der Nacht auf Sonntag wurden zahlreiche Anwohner in Nürnberg aus dem Schlaf gerissen. Foto: Maurer/News5

In der Nacht auf Sonntag (22. März 2020) ist es in Nürnberg zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes gekommen. Laut Angaben der Nürnberger Feuerwehr kam es auf einem Industriegelände im Hafen zu einem Großbrand.

Gegen 04.30 Uhr ging bei der Leitstelle der Alarm ein, dass in einer Werkstatt Feuer ausgebrochen sei. Zahlreiche Einsatzkräfte eilten in das Hafengebiet. Bereits auf der Anfahrt wurde das Ausmaß des Brandes deutlich, wie die Feuerwehr berichtet: Aus der Ferne waren laute Knallgeräusche zu vernehmen und aufsteigende Rauchschwaden zu sehen.

Nürnberg: Großer Feuerwehreinsatz in den Morgenstunden

Vor Ort standen ein Lkw, ein Wohnmobil und Lagergut in Flammen. Zudem war das Feuer in der Werkstatt ausgebrochen. Die lauten Knallgeräusche entstanden durch Explosionen von Gasflaschen und unter Druck stehenden Reifen. Das Feuer griff unter anderem auf ein Nachbargebäude über.

Die Feuerwehrleute forderten Verstärkung an: Die Löscharbeiten der Einsatzkräfte zogen sich bis circa 06.00 Uhr am Morgen hin. Immer wieder waren Nachlöscharbeiten notwendig, da sich Glutnester im Decken-, Dach- oder Fassadenbereich gebildet hatten.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Rettungsdienst übernahm jedoch die Betreuung der Anwohner, die aus dem Schlaf gerissen wurden. 20 direkte Anwohner wurden aufgrund der teils starken Rauchentwicklung aus ihren Häusern geholt. Die "VAG" stellte Busse zur Verfügung, worin die Menschen zeitweise versorgt werden konnten.

Die Leyher Straße und die umliegenden Straßen wurden abgesperrt. Die Schadenshöhe liegt circa bei mehreren 100.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall.

Zuletzt hat sich in Nürnberg ein weiterer Brand ereignet: Im Stadtteil Langwasser kam es zu einem Wohnungsbrand. Ein 25-Jähriger wurde verletzt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren