Lauf an der Pegnitz
Verabredung

Mit Metallkette um die Faust und Messer - bewaffnete Kinder treffen sich zu Schlägerei in Franken

Kinder haben sich auf einem Supermarkt-Parkplatz in Mittelfranken zu einer Schlägerei verabredet. Sie wollten einen Streit mit Gewalt klären. Eines der Kinder hatte eine Metallkette um seine Faust gewickelt, ein anderer Schüler hatte ein Messer dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Streit zwischen Schülern eskaliert auf Supermarkt-Parkplatz in Lauf: Eines der Kinder ging auf einen Gleichaltrigen mit einer Kette los. Symbolfoto: e-zara/Pixabay.com
Streit zwischen Schülern eskaliert auf Supermarkt-Parkplatz in Lauf: Eines der Kinder ging auf einen Gleichaltrigen mit einer Kette los. Symbolfoto: e-zara/Pixabay.com

Brutale Schlägerei zwischen Schülern in Lauf an der Pegnitz: Am Donnerstagnachmittag (5.09.2019) trafen sich zwei Schülergruppen gegen 15.45 Uhr auf einem Supermarkt-Parkplatz. Sie hatten sich zu einer Schlägerei verabredet, berichtet die Polizei. Erst vor wenigen Wochen hatte eine Schlägerei unter Kindern auf dem Nürnberger Volksfest hohe Welle geschlagen: Das USK musste anrücken, um die Situation aufzulösen.

Frau aus Lauf zeigt Zivilcourage

Ein 13-Jähriger hatte eine Metallkette um seine Faust gewickelt und ging damit auf einen Gleichaltrigen los. Ein 14-Jähriger schritt ein und bekam einen Schlag in den Bauch ab.

Eine Frau aus Lauf bekam den Streit mit und zeigte Zivilcourage. Die 33-Jährige rief die Polizei und trennte anschließend die rivalisierenden Gruppen voneinander.

Polizei stellt Kette und Messer sicher

Daraufhin traf die Polizei ein. Die Beamten stellten die Metallkette sowie ein Messer sicher. Dieses hatte einer der Schüler mitgebracht, aber nicht eingesetzt. Bei der Auseinandersetzung wurde keines der Kinder schwerer verletzt, glücklicherweise erlitten sie nur Kratzer.

Im Video: Porsche rast auf Gehweg: Vier Tote in Berlin

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.