Nürnberg
Hundeschicksal

Franken: Hunde-Mädchen landen im Tierheim - schreckliche Diagnose ändert alles

Die Hunde Shiva und Luna sind ein unzertrennliches Pärchen. Nun landeten die beiden im Nürnberger Tierheim. Als wäre das nicht genug, wurde bei einem der Hunde-Mädchen ein Tumor festgestellt. Das Tierheim Nürnberg sucht dringend neue Besitzer.
Artikel drucken Artikel einbetten

 

  • Hunde Luna und Shiva landen im Tierheim Nürnberg
  • Bei Hündin Shiva wird ein Tumor festgestellt
  • Tierheim Nürnberg entscheidet, Chemo zu finanzieren, sucht aber dringend nach neuem Herrchen oder Frauchen

 

Auch Hund "Chesy" wurde mitten im Winter vor dem Tierheim Nürnberg ausgesetzt - nun hilft sie als Therapiehund.

Die Hunde-Mädchen Shiva und Luna landeten am 11. Juli 2019 im Nürnberger Tierheim. Geboren wurden die beiden neun Jahre zuvor. Sie wuchsen bei einer Familie auf, bis diese sie im Tierheim abgab. Grund sei eine Allergie des Kindes der Familie gewesen.

"Unzertrennlich", nennt das Tierheim Nürnberg die beiden. "Sie schlafen zusammen und gehen zusammen Gassi. Daher wollen wir Shiva und Luna auch gemeinsam vermitteln."

 

 

Krebs-Erkrankung bei Hunde-Mädchen Shiva entdeckt

Anfänglich sah das Tierheim die beiden Hunde-Mädchen noch als normalen Vermittlungsfall. Bis die Tierschützer Anfang August die schockierende Diagnose erhielten: Shiva leidet unter einem Mastzelltumor vom Grad 2. Dabei handelt es sich um eine Ansammlung entarteter Mastzellen, die bei Hunden oft bösartig verlaufen kann. Der Tumor sei unberechenbar, so das Tierheim.

Die Tierschützer haben sich allerdings dazu entschieden, Shiva eine Chance zu geben und ihr eine Tabletten-Chemo zu finanzieren. "Die Chemo schlägt bei Shiva bereits gut an und wir hoffen auf vier bis fünf weitere Jahre für sie." Ohne die Chemo hätte Shiva nur noch einige Monate leben können. Trotz des Erfolgs: Shiva wird ihr ganzes restliches Leben auf die Tabletten-Chemo angewiesen sein.

Tierheim Nürnberg sucht dringend neue Besitzer

Für das Tierheim stellt die Behandlung Shivas finanziell gesehen eine große Belastung dar, so eine Mitarbeiterin des Tierheims. Die Vermittlung der beiden Hunde ist dringend. Interessenten gibt es bisher aber keine. Bei den Hündinnen handelt es sich um einen Prager Rattler und einen Chihuahua.

Das Tierheim Nürnberg hofft, dass mögliche Besitzer Folgendes mitbringen:

 

  • Vor allem Zeit für die Betreuung der beiden Hunde ist wichtig
  • Die Familie muss sich darauf einstellen, dass die Behandlung Shivas kostspielig wird
  • Kinder sollten groß genug sein, um zu verstehen, wann die Tiere ihre Ruhe brauchen

 

Haben Sie Interesse, Shiva und Luna zu adoptieren? Dann dürfen Sie sich gerne unter Telefon 0911-9198914 bei den Hundepflegern melden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren