Hersbruck
Kriminalität

Mittelfranken: Unbekannter schneidet Hund die Leine durch

Eine Hundebesitzerin hat nach dem Einkaufen bemerkt, dass ein Unbekannter ihren angeleinten Hund vor dem Geschäft losgeschnitten hat. Der Täter hatte jedoch nicht mit der Treue des Hundes gegenüber seiner Besitzerin gerechnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Unbekannter schnitt eine Hundeleine vor einem Supermarkt in Hersbruck durch. Symbolbild: Christophe Gateau/dpa
Ein Unbekannter schnitt eine Hundeleine vor einem Supermarkt in Hersbruck durch. Symbolbild: Christophe Gateau/dpa

Am Montag (15.04.2019) hat eine Hundehalterin ihren Hund vor dem Eingang des Rewe-Marktes in Hersbruck angeleint. Nachdem sie ihre Einkäufe vollendet hatte, war ihr Hund verschwunden. Die Hundeleine wurde offenbar von einem unbekannten Täter mutwillig durchgeschnitten.

Selbstständiger Hund in Hersbruck

Aber auch ohne Leine und Frauchen wusste der Hund was zu tun war. Seinen Heimweg trat das Tier alleine an. Dort nahm ihn die Besitzerin schließlich wohlbehalten in Empfang. Die Polizei Hersbruck sucht Zeugen, die gesehen haben, wer die Hundeleine durchgeschnitten hat.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Fränkischer Anlagenbauer meldet Insolvenz an - 600 Beschäftigte bangen um Arbeitsplätze

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren