Laden...
Nürnberg
Ermittlungsverfahren

Hauptbahnhof Nürnberg: Exhibitionist (47) belästigt 19-Jährige sexuell

Im Nürnberger Hauptbahnhof hat sich am Wochenende eine sexuelle Belästigung ereignet. Nach der vorläufigen Festnahme des Tatverdächtigen leistete dieser erheblichen Widerstand.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Nürnberg hat ein 47-jähriger Mann am Wochenende  eine junge Frau sexuell belästigt. Symbolfoto:Andriano_cz/Adobe Stock
In Nürnberg hat ein 47-jähriger Mann am Wochenende eine junge Frau sexuell belästigt. Symbolfoto:Andriano_cz/Adobe Stock

Hauptbahnhof Nürnberg: 47-Jähriger belästigt junge Frau. In Nürnberg kam es am Samstagmorgen (29. Februar 2020) zu einer sexuellen Belästigung im Hauptbahnhof. Während seiner zeitweiligen Festnahme wehrte sich der mutmaßliche Täter derart heftig, dass ihn die Polizisten schließlich fesselten.

Wie die Polizei berichtet, teilte eine junge Frau der Nürnberger Bundespolizei mit, dass ein Mann vor ihr sein Geschlechtsteil entblößt habe. Nach kurzer Fahndung nahmen die Beamten einen 47-jährigen Tatverdächtigen fest und brachten ihn zur Wache. Als der Mann dort versuchte, sich eine Zigarette anzuzünden, stellten die Beamten Zigaretten und Feuerzeug sicher.

Nach sexueller Belästigung: Polizei muss Tatverdächtigen fesseln

Daraufhin reagierte der Mann derart ungehalten, dass ihn die Bundespolizisten unter enormer Kraftanstrengung fesseln mussten. Dabei versuchte er laut Polizei immer wieder, sich der Fesselung zu entziehen. Eine Überprüfung des Beschuldigten ergab zudem, dass er den Hauptbahnhof Nürnberg aufgrund eines Hausverbots nicht betreten durfte.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung, Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Ebenfalls in Nürnberg belästigte ein Mann vor Kurzem eine Frau sexuell in einem Bus. Diese meldete den Vorfall dem Busfahrer, der den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei kurzerhand festhielt.