Herzogenaurach
Wetter

Schnee, Regen, Frost und Nebel: Glatteiswarnung für Franken

Bis in der Nacht zum Freitag kann es regnen und schneien. Durch die eisigen Temperaturen können die Straßen spiegelglatt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bis in der Nacht zum Freitag kann es regnen und schneien. Durch die eisigen Temperaturen besteht eine Glatteisgefahr auf den Straßen.Symbolfoto: Bodo Marks dpa/lno
Bis in der Nacht zum Freitag kann es regnen und schneien. Durch die eisigen Temperaturen besteht eine Glatteisgefahr auf den Straßen.Symbolfoto: Bodo Marks dpa/lno

Von Mittwoch bis in der Nacht zum Freitag kann es immer wieder zu Regen und Schneeregen kommen. Der Wetterexperte Stefan Ochs warnt daher vor Glatteis auf den Straßen.

Am Donnerstag erreicht Franken eine Warmfront. Erst ziehen hohe, dann mittelhohe Wolken auf. Im Laufe des Nachmittags setzen Regen und Schneeregen ein. Dabei bilden sich tiefe Wolken. In der Nacht zum Freitag regnet es noch zeitweise, es ist bedeckt und teilweise neblig.

Am Donnerstagmorgen liegen die Temperaturen bei etwa -6 Grad. Ab dem Vormittag steigen sie auf bis +1 bis +2 Grad an. Der in Böen frische Wind weht aus Südost. Er flaut in der Nacht ab. Mildere Luftmassen bestimmen am Freitag das Wetter. Es ist wolkig mit Aufheiterungen und es bleibt niederschlagsfrei. Maximal werden +7 Grad erreicht. Der sehr schwache Wind weht aus wechselnden Richtungen.


Eisiges Winterende

Meteorologisch gesehen dauert der Winter bis Ende Februar. Das Winterende wird wahrscheinlich nicht frühlingshaft: Nächste Woche scheint sich über Nordosteuropa ein gewaltiger Kaltluftkörper aufzubauen, der sich im weiteren Verlauf nach Mitteleuropa ausdehnen kann. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es frostig wird.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren