Nürnberg

Führung zum historischen Stadtbild Nürnbergs

Artikel drucken Artikel einbetten

Die Führung ?Nürnberg von außen. Das Stadtbild im 18. Jahrhundert? erläutert anhand mehrerer Gemälde das mittelalterliche Stadtbild Nürnbergs. Der etwa einstündige Rundgang der Reihe ?Stadt-Geschichten? beginnt am Dienstag, 24. April 2018, um 16 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15.

Teils impressionistisch-skizzenhaft, teils im Bemühen um dokumentarische Exaktheit, zeigen sieben im Stadtmuseum ausgestellte Ölgemälde des 18. Jahrhunderts die Umgebung Nürnbergs und Blicke auf die Stadtmauer von außen. Die ungeheure mittelalterliche Geschlossenheit, die bis 1945 für Nürnberg so charakteristisch war, wird hier noch einmal deutlich.

Die Führungsreihe ?Stadt-Geschichten? ist ein Vermittlungsangebot für Kenner, Kunstliebhaber und Nürnberg-Fans: Einmal im Monat beleuchtet der Kunsthistoriker und Theologe Andreas Puchta M.A. die Nürnberger Stadtgeschichte anhand ausgewählter Exponate und lädt dazu ein, diese mit neuem Blick und vertieft zu betrachten.

Die Teilnahme kostet 3 Euro zusätzlich zum Museumseintritt von 6 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. alf


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren