Laden...
Nürnberg
Angriff

Eingenässt und untenrum nackt: Frau (45) randaliert am Hauptbahnhof

Am Freitagabend hat sich eine betrunkene Frau am Nürnberger Hauptbahnhof eingenässt und daraufhin halbnackt ausgezogen. Die Polizei kam ihr zu Hilfe und wollte sie beruhigen, doch die Frau rastete aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hauptbahnhof in Nürnberg
Die Polizisten wurden am Nürnberger Hauptbahnhof von einer halbnackten, aggressiven Frau angegriffen. Foto: A3609 Daniel Karmann

Am Freitagabend (15. Mai) meldete die Deutsche Bahn der Polizei Nürnberg eine halbnackte Frau am Hauptbahnhof. Als die Beamten ankamen, sahen sie die Frau mit entblößtem Unterkörper, ohne Schuhe und völlig betrunken im Bahnhof, berichtet die Polizei. Die 45-Jährige hatte sich offensichtlich in die Hose gemacht und daraufhin ihre Kleidung ausgezogen. Als eine Polizistin der Frau eine Decke geben wollte, rastete sie aus. 

Die Frau beleidigte die junge Beamtin mit Worten und Gesten aufs Gröbste. Ein weiterer Beamter konnte die Frau beruhigen, ihr eine Decke geben und ihr anschließend bei der Suche nach der Telefonnummer eines Angehörigen helfen. Dafür kniete er sich neben die Frau auf den Boden und ging mit ihr das Kontaktverzeichnis ihres Mobiltelefons durch - plötzlich schlug sie auf den Polizisten ein.

Mit Faust ins Gesicht: 45-Jährige schlägt Polizist

Völlig ohne Vorwarnung traf sie den 30-jährigen Beamten mit der Faust im Gesicht. Daraufhin versuchten die Beamten, die Hände der Frau zu fixieren - doch sie wehrte sich stark und trat um sich. Ein weiterer Polizist erlitt so eine Schürfwunde am Unterarm. Erst als die Frau am Boden lag, konnten die Beamten der Frau Handschellen anlegen.

Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,88 Promille. Gegen die aggressive Frau ermittelt nun die Bundespolizei wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung sowie Beleidigung.

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es ebenfalls in Nürnberg: Mann schlägt um sich und beißt Polizisten