Feucht
Alkohol am Steuer

Ausgerechnet vor Polizeiwache - Mann trinkt Bier und fährt dann mit Auto los

Ein Rentner genehmigte sich in Feucht vor den Augen einiger Polizisten ein Bier, stieg dann in sein Auto und fuhr nach Hause. Dort wartete bereits die Polizei auf ihn.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Feucht genehmigte sich ein Rentner vor der Polizeiwache ein Bier, stieg in sein Auto und fuhr davon. Symbolfoto: StockSnap/pixabay.com
In Feucht genehmigte sich ein Rentner vor der Polizeiwache ein Bier, stieg in sein Auto und fuhr davon. Symbolfoto: StockSnap/pixabay.com

Rentner trinkt in Feucht vor Polizei ein Bier und fährt davon: "Dumm gelaufen" ist es laut Polizei am Mittwochmittag (9. Oktober 2019) für einen 71-jährigen Rentner in Feucht (Kreis Nürnberger Land). Polizeibeamte beobachteten einen Mann, der sich nach dem Einkaufen genau gegenüber der Polizeiwache ein Bier genehmigte. Anschließend stieg der 71-Jährige in sein Fahrzeug und fuhr davon.

Nur wenige Tage zuvor hielt ein 60-Jähriger die Polizei auf Trab: Er war mit seinem Roller betrunken in einem Waldstück im Kreis Hof gestürzt. Nachdem ein Hubschrauber vergeblich nach dem Mann gesucht hatte, fand die Polizei ihn an einem unerwarteten Ort.

Rentner fährt mit 1,2 Promille - Führerschein weg

Polizisten fingen den Mann dann zu Hause beim Aussteigen aus seinem Auto ab. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Führerschein und der Schlüssel für das Fahrzeug des Rentners wurden daraufhin sichergestellt.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren