Nürnberg
Fahrradkino

Fahrradkino in Nürnberg: Besucher müssen Strom für Kinofilm "erradeln"

Am Mittwoch können sich Zuschauer im Nürnberger Filmhaus gemeinsam eine Komödie ansehen. Doch anstatt den Strom einfach aus der Steckdose zu beziehen, werden einige der Besucher den Film auf Fahrrädern zum Laufen bringen. Das ist nicht nur gut fürs Klima.
Artikel drucken Artikel einbetten
Klimafreundliche Energieerzeugung: Der Strom für das Fahrradkino  muss durch Tritt in die Pedale erzeugt werden, hier das Beispiel aus Leipzig. Foto: UfU e.V.
Klimafreundliche Energieerzeugung: Der Strom für das Fahrradkino muss durch Tritt in die Pedale erzeugt werden, hier das Beispiel aus Leipzig. Foto: UfU e.V.

Fahrradkino in Nürnberg: Kinoabend und Fahrradtour? Diese Kombination bietet sich am Mittwoch (18.09.2019) Besuchern des Nürnberger Fahrradkinos. An fünf verschiedenen Standorten in Mittelfranken wird es ein solches Fahrradkino geben, das vom Fahrradkino KLAK der Initiative Solare Zukunft e.V. auf die Beine gestelltwird. Neben Cadolzburg, Erlangen, Bubenreuth und Fürth, darf sich Nürnberg als erstes auf das Spektakel freuen.

Los geht es in Nürnberg am Mittwoch, 18. September 2019, um 20.30 Uhr im Filmhaus, Glasbau, Königstraße 93. Gezeigt wird die Komödie "Tatis Schützenfest" vom Regisseur Jacques Tati. Es zeigt ihn in der Rolle des Postboten François, der mit Eifer und Hingabe per Fahrrad die Post verteilt.

Fahrradkino in Nürnberg: Gut fürs Klima, gut für die Gesundheit

Das Konzept ist zugleich innovativ und simpel: Der Strom soll nicht wie üblich aus der Steckdose kommen, sondern wird von den Zuschauern erzeugt. Zehn Besucher sitzen auf Fahrrädern und treten in die Pedale. Das bringt laut Veranstalter "nicht nur den Kreislauf in Schwung, sondern ist auch gut fürs Klima".

Das Klima liegt nicht nur den Nürnbergern am Herzen: Auch in Bayreuth wird bald auf Fahrrädern und zu Fuß demonstriert.

Die Idee hinter dem Konzept: Energie und Mobilität erfahrbar machen

Durch das innovative Format wird erlebbar gemacht, was es bedeutet, seinen Strom selbst zu erzeugen. Wie viel müssen die Zuschauer strampeln, um den Film dauerhaft am Laufen zu halten? So können Themen wie Energie und Mobilität sinnvoll und direkt "erfahrbar" gemacht werden, so die Stadt Nürnberg.

Der Eintritt in das Fahrradkino ist frei. Plätze können unter der Telefonnummer 0911 / 2 31-73 40 reserviert werden.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren