Nürnberg
Flucht

Fahndung in Nürnberg: Ladendieb verletzt Detektiv, bedroht Angestellte mit Messer und flieht

Am Dienstagabend hat in einem Nürnberger Kaufhaus nach einem Ladendiebstahl ein 19-Jähriger einen Detektiv verletzt und zwei Angestellte mit einem Messer bedroht. Anschließend floh der junge Mann. Sein Aufenthaltsort ist aktuell noch unbekannt, die Fahndung läuft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 19-Jähriger verletzte nach einem Ladendiebstahl einen Detektiv und bedrohte zwei Angestellte einen Kaufhauses in Nürnberg mit einem Messer. Symbolfoto: MarcelBuchholz/pixabay
Ein 19-Jähriger verletzte nach einem Ladendiebstahl einen Detektiv und bedrohte zwei Angestellte einen Kaufhauses in Nürnberg mit einem Messer. Symbolfoto: MarcelBuchholz/pixabay

In einem Nürnberger Kaufhaus verletzte ein 19-Jähriger am Dienstagabend (11.06.) einen Ladendetektiv und bedrohte zwei Angestellte mit einem Messer. Zuvor hatte der junge Mann versucht,ein Nachthemd zu klauen. Wie die Polizei berichtet, ist der 19-Jährige noch immer auf der Flucht. Nach ihm wird gefahndet.

Ladendetektiv wird auf 19-Jährigen aufmerksam und hört verdächtige Geräusche aus der Umkleidekabine

Kurz nach 19.30 Uhr betraten der 19-jährige Täter und seine beiden Begleiterinnen das Geschäft in der Wölckernstraße. Kurz darauf verschwand der junge Mann mit einigen Kleidungsstücken in einer Umkleidekabine. Darunter befand sich auch ein Damennachthemd. Deswegen wurde ein Ladendetektiv darauf aufmerksam. Aus der Kabine hörte er ein Geräusch, das auf das Aufbrechen der Diebstahlsicherung hindeutete.

Mann versteckt Nachthemd unter seiner Kleidung und versucht zu fliehen

Nach kurzer Zeit verließ der 19-Jährige die Umkleidekabine und versuchte, das Damennachthemd unter seiner Kleidung zu verstecken. Der Detektiv sprach ihn darauf an. Daraufhin versuchte der junge Mann zu fliehen. Zwei Angestellte des Kaufhauses konnten ihn allerdings davon abhalten. Der Ladendetektiv wurde beim Fluchtversuch leicht verletzt.

19-Jähriger zückt Messer und bedroht zwei Angestellte

Plötzlich zog der 19-Jährige ein Messer und bedrohte die Angestellten. Er flüchtete mit seiner Beute aus dem Geschäft. Seine Begleiterinnen ließ er zurück. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen mittlerweile identifizieren. Sein Aufenthaltsort ist allerdings unbekannt. Derzeit wird intensiv nach ihm gefahndet. Erst im April gab es einen bewaffneten Raubüberfall mit einem Messer in Nürnberg.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.