Nürnberg
Christkindlesmarkt

Christkindlesmarkt in Nürnberg 2015 - seine Bedeutung und alle Termine

Der Christkindlesmarkt in Nürnberg wird 2015 wieder am Freitag vor dem ersten Advent vom Christkind feierlich eröffnet. Alle Termine und welche Bedeutung der Weihnachtsmarkt hat, gibt es hier.
Artikel drucken Artikel einbetten
Romantischer geht kaum: Der Christkindlesmarkt in Nürnberg. Foto: David Ebener, dpa
Romantischer geht kaum: Der Christkindlesmarkt in Nürnberg. Foto: David Ebener, dpa
+2 Bilder
Ohne den Christkindlesmarkt in Nürnberg wäre Weihnachten in Franken nur halb so schön, denn der Weihnachtsmarkt in der Altstadt ist etwas ganz besonderes. Der Christkindlesmarkt in Nürnberg wird am Freitag, 27. November 2015 wieder feierlich eröffnet.


Wer ist das Nürnberger Christkind?

Diese Ehre hat - wie jedes Jahr - das Nürnberger Christkind. Seit 2015 gibt es ein neues Christkind in der Frankenmetropole: Barbara Otto. Sie wird den Weihnachtsmarkt eröffnen.


Christkindlesmarkt in Nürnberg 2015: Eröffnung und Ende

Mit dem Prolog eröffnet sie den Markt am Freitag vor dem ersten Advent um 17.30 Uhr. Das Stadtlein aus Holz und Tuch kann man in der Altstadt der Frankenmetropole bis zum Heiligabend besuchen.

Laut Informationen der Stadt Nürnberg zog der Markt mehr als zwei Millionen Besucher an.


Wie lange gibt es den Christkindlesmarkt schon?

Der Nürnberger Christkindlesmarkt gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland und wurde als "Kindles-Marck" erstmals 1628 schriftlich erwähnt.


Christkindlesmarkt: Was macht den Weihnachtsmarkt in Nürnberg so besonders?

Die historische Kulisse auf dem Nürnberger Hauptmarkt mit Frauenkirche, Schönem Brunnen und Blick auf die gotische Altstadtkirche St. Sebald verleiht dem Christkindlesmarkt einen besonderen Charme.


Christkindlesmarkt in Nürnberg: Die Neuheiten 2015

Neu ist am Christkindlesmarkt in Nürnberg unter anderem, dass es 2015 erstmals eine Litfaßtoilettegeben soll.


Wie setzt sich der Christkindlesmarkt 2015 zusammen?

Das Städtlein aus Holz und Tuch aus mehr als 180 Buden mit rot-weißen Stoffdächern bildet ein weihnachtliches Ensemble. Großen Wert legen die Veranstalter auf ein traditionelles Warenangebot. Neben den typischen Nürnberger Lebkuchen und Früchtebrot können die Besucher Süßwaren, Spielzeug, Weihnachts- und Christbaumschmuck sowie Kunstgewerbe kaufen. Zum Essen gibt es unter anderem Glühwein und Nürnberger Rostbratwürste.


Geheimtipp: Markt der Partnerstädte

Ein Geheimtipp am Nürnberger Christkindlesmarkt ist der Markt der Partnerstädte auf dem Rathausplatz. Denn dort ist meist weniger los und das Angebot unterscheidet sich deutlich von allem, was es sonst auf deutschen Weihnachtsmärkte gibt. Neben Kunsthandwerk sind auch Spezialitäten aus Ländern wie Nicaragua, China, Schottland, Spanien, Rumänien oder der Ukraine zu finden.


Für die kleinen Christkindlesmarkt-Besucher: Die Kinderweihnacht

Auf kleine Besucher warten auf der Kinderweihnacht historische Fahrgeschäfte, ein Kinderkulturprogramm im Sternenhaus und Fahrten mit einer historischen Postkutsche.


Der Christkindlesmarkt Nürnberg ist Vorbild für andere Weihnachtsmärkte

Als malerische Kulisse für Fernsehproduktionen ist der Nürnberger Christkindlesmarkt sehr gefragt. Mit seinem traditionellen Gesicht ist er auch Vorbild für viele andere Weihnachtsmärkte, unter anderem den "Christkindlmarket Chicago".


Christkindlesmarkt in Nürnberg: Die Öffnungszeiten 2015

Geöffnet ist der Christkindlesmarkt ab dem Eröffnungstag, Freitag, 27. November, bis Mittwoch, 23. Dezember 2015, jeweils von 10 bis 21 Uhr.


Öffnungszeiten an Heiligabend

Am Schlusstag, Donnerstag, 24. Dezember 2015, öffnet der Markt von 10 bis 14 Uhr seine Pforten. An jedem Dienstag und Donnerstag lädt das Nürnberger Christkind von 14 bis 14.30 Uhr zur Märchenstunde ins Sternenhaus im Heilig-Geist-Haus, Hans-Sachs-Platz 2, ein.

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag besucht es von 14.30 bis 15 Uhr die Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz und zwischen 15 und 16 Uhr "seinen" Christkindlesmarkt auf dem Hauptmarkt.


Sicherheitskonzept für den Nürnberger Christkindlesmarkt

Trotz der Sorgen, die sich viele Menschen nach den Anschlägen von Paris um die Sicherheit auf den Weihnachtsmärkten machen mögen. In Nürnberg greift seit einigen Jahren ein in Zusammenarbeit mit Polizei und Rettungsdiensten erstelltes Sicherheitskonzept, das sich bislang bestens bewährt hat. So sollen uniformierte wie zivile Einsatzkräfte in der kleinen Budenstadt für die nötige Sicherheit sorgen. Mit einem eigenen Alarmierungssystem können die etwa 200 Händler jederzeit informiert werden, sollte sich eine Gefährdungslage ergeben.


Der Prolog vom Nürnberger Christkind: Der Text

"Ihr Herrn und Frau"n, die Ihr einst Kinder wart, Ihr Kleinen, am Beginn der Lebensfahrt, ein jeder, der sich heute freut und morgen wieder plagt: Hört alle zu, was Euch das Christkind sagt!

In jedem Jahr, vier Wochen vor der Zeit, da man den Christbaum schmückt und sich aufs Feiern freut, ersteht auf diesem Platz, der Ahn hat"s schon gekannt, was Ihr hier seht, Christkindlesmarkt genannt.

Dies Städtlein in der Stadt, aus Holz und Tuch gemacht, so flüchtig, wie es scheint, in seiner kurzen Pracht, ist doch von Ewigkeit. Mein Markt bleibt immer jung, solang" es Nürnberg gibt und die Erinnerung.

Denn alt und jung zugleich ist Nürnbergs Angesicht, das viele Züge trägt. Ihr zählt sie alle nicht! Da ist der edle Platz. Doch ihm sind zugesellt Hochhäuser dieses Tags, Fabriken dieser Welt.

Die neue Stadt im Grün. Und doch bleibt"s alle Zeit, Ihr Herrn und Frau"n: das Nürnberg, das Ihr seid. Am Saum des Jahres steht nun bald der Tag, an dem man selbst sich wünschen und andern schenken mag.

Doch leuchtet der Markt im Licht weit und breit, Schmuck, Kugeln und selige Weihnachtszeit, dann vergesst nicht, Ihr Herrn und Frau"n, und bedenkt, wer alles schon hat, der braucht nichts geschenkt.

Die Kinder der Welt und die armen Leut", die wissen am besten, was Schenken bedeut". Ihr Herrn und Frau"n, die Ihr einst Kinder wart, seid es heut" wieder, freut Euch in ihrer Art. Das Christkind lädt zu seinem Markte ein, und wer da kommt, der soll willkommen sein."

dvd/ang
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren