Nürnberg
Feuer gelegt

Feuer gelegt in der Nürnberger Innenstadt: Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter

Nachdem am Mittwoch (16.10.) ein Feuer in der Nürnberger Innenstadt gelegt worden war, konnte die Polizei jetzt einen Tatverdächtigen festnehmen. An einem Gebäude am Bauhof entstand Sachschaden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem Feuer in der Nürnberger Innenstadt fahndet die Polizei nach einem Brandstifter. Symbolbild: Schmelzer/News5
Nach einem Feuer in der Nürnberger Innenstadt fahndet die Polizei nach einem Brandstifter. Symbolbild: Schmelzer/News5

Feuerteufel in Nürnberg: In der Nacht auf Mittwoch (16.10.2019) rief ein Zeuge gegen 3.30 Uhr die Feuerwehr, berichtet die Polizei. In einem städtischen Gebäude am Bauhof war ein Brand ausgebrochen. Die Polizei konnte jetzt den mutmaßlichen Brandstifter festnehmen.

Nürnberg: Feuerwehr löscht Brand schnell - 15.000 Euro Sachschaden

Die Feuerwehr konnte den Brand am Eingang des Gebäudes schnell löschen. Am Gebäude entstand allerdings Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro, Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Nach Videoauswertung: Polizei nimmt Tatverdächtigen am Willy-Brandt-Platz fest

Nach Auswertung der Videoüberwachung rund um den Nürnberger Hauptbahnhof und der Königstorpassage konnte eine Person gefunden werden, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs am Tatort aufhielt. Wegen der markanten Personenbeschreibung wurde eine Polizeistreife auf den Gesuchten am Donnerstag (24.10.2019) am Willy-Brandt-Platz aufmerksam. Dort konnte der 36-Jährige widerstandslos festgenommen werden. Hinweise auf eine politisch motivierte Tat gibt es nicht.

In der Nacht auf Mittwoch lief am Nürnberger Hauptbahnhof die "größte Polizeiübung der Stadt seit 20 Jahren" ab.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.