Nürnberg
Feuerwehreinsatz

Nürnberg: Brand in Mehrfamilienhaus - Feuerwehr rettet Frau aus dichtem Qualm

In einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rettete eine Bewohnerin gerade rechtzeitig aus ihrer dicht verqualmten Wohnung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Nürnberger Feuerwehr rettete am Mittwochabend bei einem Einsatz im Hummelsteiner Weg eine Frau, in deren Haus ein Brand ausgebrochen war. Foto: NEWS5 / Friedrich
Die Nürnberger Feuerwehr rettete am Mittwochabend bei einem Einsatz im Hummelsteiner Weg eine Frau, in deren Haus ein Brand ausgebrochen war. Foto: NEWS5 / Friedrich
+5 Bilder

Die Feuerwehr Nürnberg hat am Mittwochabend (16. Januar 2019) eine Frau bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gerettet. Das berichtet die Polizei am Mittwochabend. In einem Zimmer war ein Feuer ausgebrochen.

Am Abend war die Feuerwehr alarmiert worden. Sie rückte zu dem Haus im Hummelsteiner Weg aus und nahm ihre Arbeit auf. Beim Einsatz wurde eine Frau aus der dicht verqualmten Wohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

Bereist beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang laut Bericht der Feuerwehr bereits dichter Rauch aus dem zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses. Mittels einer Drehleiter gelang es den Feuerwehrleuten die Bewohnerin, die in der Wohnung eingeschlossen war, rechtzeitig zu befreien. Ein Rettungsdienst brachte die Frau nach Erstversorgung in ein Krankenhaus.

Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer schließlich mit einem Löschrohr über das Treppenhaus. Vorsorglich wurde vor dem Balkon eine Drehleiter in Stellung gebracht um einen Feuerüberschlag verhindern zu können. Nach rund 15 Minuten war das Feuer gelöscht. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr. Alle Bewohner konnten noch am Abend in ihre Wohnungen zurückkehren.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.