Laden...
Nürnberg
Bombenfund

Bombenfund in Franken: Sprengung zerstört Zünder

Am Mittwochnachmittag wurde eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf einer Baustelle gefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bombenfragment auf Baustelle gefunden: Evakuierung und Sprengung noch am Abend
Foto: NEWS5 / Oßwald (NEWS5)

In Nürnberg muss erneut eine Bombe entschärft werden: Bei Bauarbeiten wurde ein Zerscheller aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Dabei handelt es sich um das Fragment einer Bombe. Laut Polizei Mittelfranken enthält dieses Teil nur eine geringe Menge Sprengstoff.

Dennoch muss die Bombe noch am Abend entschärft werden. Der Fundort befindet sich in der Ingolstädter Straße. Aktuell läuft die Evakuierung des Sicherheitsgürtels um das Fragment. Die Sicherheitskräfte haben einen Radius von 100 Meter festgelegt.

Nürnberg: Bombe erfolgreich entschärft

Das gefundene Fragment einer ursprünglich 250 Kilogramm schweren Fliegerbombe wurde am Mittwoch um 20.24 Uhr erfolgreich gesprengt. Die von der Evakuierung betroffenen Bürgerinnen und Bürger konnten gut zwei Stunden nach Beginn der Evakuierung wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.

Wie die Stadt Nürnberg in einer Mitteilung schreibt, hat Sprengmeister Michael Weiß für die gesicherte Sprengung des Rests einer Fliegerbombe eine knappe halbe Stunde benötigt. In der von der Stadt eingerichteten Sammelstelle in der Turnhalle der Bertolt-Brecht-Schule waren zwischenzeitlich fünf Personen zur Betreuung untergebracht. Insgesamt waren rund 235 Kräfte von Feuerwehr, Polizei, THW und Rettungsdiensten im Einsatz. Der Rettungsdienst hatte drei Krankentransporte durchgeführt.