Zeugen gesucht

Bewaffneter Überfall auf Imbiss im Nürnberger Land

Ein junger Mann hat im Nürnberger Land mit einem Messer bewaffnet versucht, einen Imbiss zu überfallen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein junger Mann hat im Nürnberger Land mit einem Messer bewaffnet versucht, einen Imbiss zu überfallen. Symbolbild: Archiv.
Ein junger Mann hat im Nürnberger Land mit einem Messer bewaffnet versucht, einen Imbiss zu überfallen. Symbolbild: Archiv.
Ein junger Mann versuchte am Freitagabend (22.09.2017) im Schwarzenbrucker Ortsteil Ochenbruck (Landkreis Nürnberger Land) einen Imbiss zu überfallen. Ohne Beute ergriff er die Flucht.

Der Täter betrat gegen 20:30 Uhr den Imbiss in der Bahnhofstraße, bedrohte den Inhaber (37) mit einem Messer und forderte Geld. Dem 37-Jährigen gelang es den Unbekannten zu überwältigen und ihm das Messer abzunehmen. Zusammen mit zwei weiteren Männern konnte der Räuber zunächst festgehalten werden. Dennoch gelang ihm die Flucht, indem er mit einem Fahrrad in Richtung Rummelsberg verschwand.

Täterbeschreibung:

Etwa 17 - 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, rötlicher Vollbart, bekleidet mit grauer Jacke mit Reißverschluss und Kapuze, kariertem Schal und schwarzer Jogginghose mit Reißverschluss an der Seitentasche.

Mehrere Streifen fahndeten erfolglos nach dem Flüchtigen. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Schwabach. Zeugen die vor oder nach der Tat im Zusammenhang mit dem Überfall Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333 zu wenden.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.