Plech
Zoll

Polizei kontrolliert russischen Transporter und beschlagnahmt Luxuskarosse

Auf der A9 bei Sperbes haben Polizisten ein russisches Fahrzeug kontrolliert. Auf dem Anhänger war ein Mercedes-Maybach geladen. Dem Fahrer fehlte allerdings ein wichtiger Nachweis, das Luxusauto wurde eingezogen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei hat auf der A9 bei Sperbes ein Fahrzeug kontrolliert. Auf dem Anhänger hatte es einen Mercedes-Maybach geladen. Der Zollnachweis fehlte allerdings, das Auto wurde eingezogen. Symbolfoto: Thomas Geiger/dpa/tmn
Die Polizei hat auf der A9 bei Sperbes ein Fahrzeug kontrolliert. Auf dem Anhänger hatte es einen Mercedes-Maybach geladen. Der Zollnachweis fehlte allerdings, das Auto wurde eingezogen. Symbolfoto: Thomas Geiger/dpa/tmn

Bei Kontrolle auf A9: Polizei beschlagnahmt Luxusauto auf russischem Transporter: Nürnberger Zöllner kontrollierten am 20. Dezember 2018 einen Transporter auf der Autobahn. Das berichtet die Polizei am Freitag. Das Fahrzeug hatte ein Luxusauto, einen Mercedes-Maybach, auf dem Anhänger geladen.

Verdacht auf Steuerhinterziehung - Maybach sichergestellt

Da das Fahrzeug aus Russland stammt, forderten die Beamten den Zollnachweis für den Luxusschlitten. Diesen konnte der Fahrer allerdings nicht liefern.

Gegen den Fahrer des Transporters wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung eingeleitet. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, da die Abgaben in Höhe von über 20.000 Euro nicht entrichtet werden konnten.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.