Nürnberg
Autobahn

A9 bei Nürnberg gesperrt: Autobahn ab Samstag nicht mehr befahrbar

Die A9 bei Nürnberg wird in den kommenden Tagen teilweise gesperrt. Ab Samstag ist die Autobahn Richtung München nicht mehr befahrbar. Sonntag ist dann in Richtung Berlin alles dicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die A9 wird ab Samstag in Richtung München gesperrt. Ab Sonntag ist dann die Fahrbahn Richtung Berlin nicht mehr befahrbar. Symbolfoto: Arnulf Stoffel/dpa
Die A9 wird ab Samstag in Richtung München gesperrt. Ab Sonntag ist dann die Fahrbahn Richtung Berlin nicht mehr befahrbar. Symbolfoto: Arnulf Stoffel/dpa

Vollsperrung auf A9: Auf der Autobahn bei Nürnberg gibt es am Wochenende (30. November bis 02. Dezember) Einschränkungen. Ab Montag (02. Dezember) um 5 Uhr soll die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden. Das berichtet die Autobahndirektion Nordbayern.

A9 bei Nürnberg nicht befahrbar: Umleitung über A3 und A6

In der Nacht von Samstag (30. November) ab circa 22 Uhr bis Sonntag (1. Dezember) um voraussichtlich 6 Uhr wird die A9 zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg und Nürnberg-Ost in Fahrtrichtung München gesperrt. Am Sonntag ab circa 22.30 Uhr bis Montag (2. Dezember), um voraussichtlich 5 Uhr, erfolgt dann die Sperrung in Fahrtrichtung Berlin.

Sperrungen auf A9: Das ist der Grund

Die Teilsperrungen sind notwendig, um an der Brücke der Kreisstraße N5 bei Fischbach das Lehrgerüst für den Ersatzneubau auszubauen. Auch für eine Umleitung ist gesorgt: Über die A3 und A6 sowie das Autobahnkreuz Altdorf kann man ausweichen. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

 

Anschlussstelle Fischbach: Zu diesen Zeiten ist nur die Ausfahrt geöffnet

Die Anschlussstelle Fischbach an der A9 in Fahrtrichtung Berlin ist in der Zeit am Sonntag von ca. 22.30 Uhr bis voraussichtlich 5 Uhr nur für den ausfahrenden Verkehr geöffnet, der einfahrende Verkehr muss die Umleitung benutzen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.