Nürnberg
Verfolgungsjagd

A9 bei Nürnberg: Autofahrer gibt bei Kontrolle Gas und fährt Polizist an

Bei einer Verkehrskontrolle auf der A9 bei Nürnberg hat ein Mann mit seinem Auto einen Polizisten angefahren. Der Beamte wurde von dem fliehenden BMW-Fahrer leicht verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Polizist wurde am Freitag bei einer Kontrolle auf der A9 verletzt. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa
Ein Polizist wurde am Freitag bei einer Kontrolle auf der A9 verletzt. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

A9 bei Nürnberg: 33-Jähriger verletzt Polizist bei Kontrolle: Am Freitag (30. August 2019) um 22.50 Uhr hielt eine zivile Polizeistreife im Bereich des Autobahnkreuzes Nürnberg einen Autofahrer an. Als sich einer der Beamten den Führerschein des Mannes zeigen ließ, gab der BMW-Fahrer plötzlich Gas und streifte dabei den Polizisten mit dem Auto. Das berichtet die Polizei. Dabei wurde der Beamte leicht an der Hand verletzt.

Polizei kann flüchtigen Mann einholen und verhaften

Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf. Als der flüchtige Autofahrer am Parkplatz Wolfshöhe schließlich langsamer wurde, konnte die Polizei ihn einholen und festnehmen. Auf den 33-jährigen Münchener wartet nun ein Strafverfahren.

Am Wochenende gab es in Mittelfranken eine kuriose Polizeikontrolle: Die Beamten stoppten einen "Seidla-Express".

Lkw-Unfall in Nürnberg: Frau muss ins Krankenhaus

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren