Nürnberg
Belästigung

Zwei Exhibitionisten in Nürnberg unterwegs

Gleich zwei Exhibitionisten haben am Sonntag im Stadtgebiet Nürnberg Frauen belästigt. Die Polizei ermittelt und hofft auf etwaige Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: dpa
Foto: dpa
Wie die Polizei mitteilte, zeigte sich sowohl im Stadtteil Rosenau als auch im Stadtteil Gleißbühl jeweils ein Exhibitionist. Die weiblichen Opfer (43 und 34) fühlten sich belästigt.

Die 43-Jährige war kurz vor 4.00 Uhr in der Hochstraße (zwischen Bleichstraße und Solgerstraße) unterwegs, als ein Mann vor ihr auf dem Gehweg lief. Plötzlich drehte er sich um und sie konnte sehen, wie er an seinem Geschlechtsteil herumspielte. Anschließend flüchtete der Unbekannte in Richtung Obere Turmstraße.

Der Mann soll rund 20 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurze, schwarze Haare und war bekleidet mit einem hellen Kapuzenshirt und möglicherweise einer Jeanshose.

Der zweite Exhibitionist belästigte gegen 10.30 Uhr eine 34-Jährige, die am Wöhrder See auf dem Johann-Soergel-Weg joggte.
Unterhalb der Bahnlinie (über den Wöhrder See) trat ihr ein Mann mit heruntergelassener Hose gegenüber. Die Frau lief daraufhin weiter und verständigte die Polizei. Eine Fahndung in der näheren Umgebung brachte nicht den gewünschten Erfolg.

Dass es sich um denselben Mann handelt, ist nach den Beschreibungen der Männer nahezu auszuschließen. Dieser Mann soll etwa 40 bis 50 Jahre alt gewesen sein, etwa 1,80 Meter groß und eine dicke, kräftige Figur mit deutlichem Bauchansatz, Haarkranz mit dünnen, kurzen, braunen Haaren gehabt haben. Bekleidet war er mit brauner Jacke und schwarzer Jogginghose.

Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen. pol

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.