Nürnberg
Polizeibericht

Wilde Verfolgungsjagd durch Nürnberg

Ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt ist am Dienstagvormittag im Nürnberger Norden mit seinem Auto einer Polizeikontrolle davongerast. Bei seiner Flucht missachtete er rote Ampeln und kollidierte schließlich mit dem Streifenwagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Polizeipräsidium Oberfranken / Alexander G. Walther
Symbolfoto: Polizeipräsidium Oberfranken / Alexander G. Walther
Gegen 9.30 Uhr versuchten Beamte der Polizei Nürnberg-Flughafen den 42-Jährigen in der Flughafenstraße zu kontrollieren. Der Mann ergriff daraufhin mit seinem VW Caddy die Flucht.

Dabei fuhr der 42-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit die Flughafenstraße in Richtung Erlanger Straße entlang. Bei mehreren Überholvorgängen mussten Verkehrsteilnehmer mit ihren Fahrzeugen stark abbremsen und ausweichen. Zudem missachtete der Flüchtende das Rotlicht mehrerer Ampelanlagen. Während seiner Fahrt wechselte er auch auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei beinahe mit einem Lkw.

Der Tatverdächtige bog im Anschluss nach rechts in die Erlanger Straße ab, wo es kurze Zeit später zu einer Kollision mit dem Streifenwagen kam. An dem VW Caddy und an dem Dienstfahrzeug sowie an einem unbeteiligten Pkw entstand Sachschaden in bislang noch unbekannter Höhe.
Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Die Beamten nahmen den 42-Jährigen daraufhin vorläufig fest. Auf Grund seiner psychischen Verfassung musste er später in eine Fachklinik eingewiesen werden.

Betroffene Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 6583 - 1530 mit der Verkehrspolizei Nürnberg in Verbindung zu setzen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren