Laden...
Nürnberg
Trickbetrug

Warnung vor falschen Handwerkern in Nürnberg

Ein Mann hat sich am Mittwochvormittag in Nürnberg als Handwerker ausgegeben und mit einem Komplizen Schmuck entwendet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Mascha brichta
Symbolbild: Mascha brichta
Ein noch unbekannter Täter hat sich laut polizei am Mittwochvormittag im Stadtteil Gostenhof gegenüber einer älteren Dame als Wasserwerker ausgegeben und mutmaßlich mit einem Komplizen Schmuck entwendet. Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Die Seniorin wohnt in der Willstraße und wurde gegen 10.45 Uhr von dem falschen Handwerker aufgesucht. Er gab vor, wegen eines Wasserrohrbruchs die Wasserhähne überprüfen zu müssen und ging mit der Frau in ihr Badezimmer. Dort zog er unter dem Waschbecken ein Schränkchen hervor und versperrte ihr damit den Weg aus dem Zimmer. Diesen Umstand nutzte währenddessen scheinbar ein Mittäter des Mannes, um unbemerkt den Schmuck aus dem Schlafzimmer zu stehlen.


Beschreibung des falschen Handwerkers

Der Mann ist zirka 45 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, kräftig
und sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er hatte zur Tatzeit kurze schwarze Haare, trug ein langes dunkelblaues Sweatshirt mit unbekanntem Aufdruck und eine blaue Jeanshose. Vom zweiten Täter liegt keine Beschreibung vor.

Die Kriminalpolizei kann ein erneutes Auftreten der Trickdiebe nicht ausschließen und bittet jeden, der Angaben zu ihrer Ergreifung machen kann, sich mit dem Kriminaldienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09112112-3333 in Verbindung zu setzen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren