Nürnberg

Schwerer Unfall auf A3 bei Nürnberg - Probleme mit Rettungsgasse

Bei einem Auffahrunfall auf der A3 bei Nürnberg ist ein Mensch lebensgefährlich verletzt worden. Rettungskräfte beklagten Probleme mit der Rettungsgasse.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: NEWS5 / Schwan
Foto: NEWS5 / Schwan
Ersten Informationen der Agentur News5 zufolge ist am Mittwochabend ein Kastenwagen auf der A3 in Fahrtrichtung Altdorf auf einen Stau aufgefahren. Das Fahrzeug prallte gegen das Heck eines Kleintransporters und schob diesen auf weitere Autos. Der Fahrer des Kastenwagens wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.
Auf der A3 bildete sich ein langer Rückstau. Wie Rettungskräfte gegenüber News5 beklagten, schloss sich die zunächst gebildete Rettungsgasse wieder und erschwerte so die Anfahrt zur Unfallstelle. Auch Gaffer machten Polizei und Rettungskräften die Arbeit nicht leichter - sie appellierten an die Autofahrer, auf die Rettungsgasse zu achten und das Fotografieren an Unfallstellen zu unterlassen, zumal das Handy am Steuer zu weiteren Unfällen führen kann.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.