Laden...
Nürnberg
Rock im Park

Rock im Park 2017 live: System of a Down und Regen am Sonntag

Bei Rock im Park 2017 in Nürnberg ist Tag 2 angebrochen und wir berichten live vom Festival. Alle News und Infos zum größten Rockfestival Süddeutschlands:
Artikel drucken Artikel einbetten
Regen am Sonntag bei Rock im Park. Foto: Daniel Karmann, dpa
Regen am Sonntag bei Rock im Park. Foto: Daniel Karmann, dpa
+8 Bilder
Rock im Park - der Festivalwahnsinn in Nürnberg geht am Samstag bei Sonne und Hitze weiter. Nach dem Schock wegen der Terrorwarnung und der Unterbrechung bei Rock am Ring werden die Schwesterfestivals an Tag fortgesetzt.

inFranken.de berichtet weiter live mit einem Festivalteam vom größten Rockfestivals Süddeutschlands im Volkspark Dutzendteich.

Hier gibt es alle Updates, News und Infos zum größten Rockfestival Süddeutschlands:


Sonntag, 10.30 Uhr: Regen am letzten Festivaltag

Der Sonntag startet in Nürnberg weniger erfreulich, als die Tage zuvor. In der Frankenmetropole regnet es bei 16 Grad. Doch im Laufe des Tages melden die Wetterexperten Besserung. Gegen Mittag soll der Niederschlag nachlassen und gegen Abend soll sich sogar nochmal die Sonne zeigen.


22. 15 Uhr: Trockeneis-Explosion auf dem Zeltplatz

Wie am Samstag berichtet wurde, ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Unfall mit Trockeneis auf dem Zeltplatz. Drei Personen wurden dabei verletzt.


21. 50 Uhr: Headliner System of a Down an der Zeppelinbühne

Mit "System, System" begrüßten die Fans die Band am Samstagabend, einige Mädels haben sogar gekreischt, als es endlich los ging. Kreischig und energiegeladen gaben System of a Down ihre Songs zum Besten. Mitr dem Samstagabend-Headliner geht das Festival am Dutzendteich in seinen Endspurt: Doch ein Tag RIP-Wahnsinn.

Fotos: System of a Down bei RIP

21.35 Uhr: Rock im Park steuert auf den Höhepunkt zu

Samstagabend ist natürlich ein Höhepunkt eines jeden Festivals. Auf der Zeppelinstage spielt Headliner System of a Down und auf der Parkbühne stehen die Publikumslieblinge Annenmaykantereit. Dort singen alle mit, als die Band "Pocahontas" anstimmt.



19.15 hr: Jake Bugg an der Parkbühne

An der Parkstage spielt am Samstagabend Jake Bugg. An der Zeppelinstage ist es Zeit für Prophets of Rage. Die Schlammschlacht ist bisher ausgeblieben. Bei den warmen Nürnberger Temperaturen kann sich derzeit kein Matsch bilden.




18.57 Uhr: Ruhiges Wetter am Samstagabend - volle Stages

Am Samstagabend hat sich das Wetter in Nürnberg wieder beruhigt. Es ist warm und die Sonne scheint. Volles Haus vor den Bühnen.

18. 15 Uhr: Wettervorhersage - Regen am Sonntag

Laut Wetterexperten müssen sich die Parkrocker auf mehr Regen einstellen. Das Festivalfinale mit Rammstein, Simple Plan, Bastille und Marteria findet mit Niederschlägen statt.


15.20 Uhr: Platzregen auf dem Festival

Am Nachmittag dann der befürchtete Starkregen. Etwa eine halbe Stunde gehen dicke Tropfen Platzregen auf das Festival in Nürnberg nieder. Aber so schnell wie der Niederschlag kam, ist er auch wieder vorbei.

Fotos: Rock im Park im Regen


12 Uhr: Flunkyball und Gesang auf dem Campingplatz

Nachdem alle Parkrocker aus ihren Zelten gekrappelt sind, füllt sich das Gelände. Auf den Zeltplätzen wird Flunkyball und Bierping gespielt, gesungen und Müll produziert. Doch es ist auch Zeit für Kreativität: Die Künstler unter den Rockern hängen Schaukeln in die Bäume aus Campingstühlen, Pools werden improvisiert und natürlich kommt Gaffaband zum Einsatz. Am Samstagmittag haben die Festivalbesucher mit sehr schwülem, heißem Wetter zu kämpfen.



11.15 Uhr: Unwetterwarnung für Nürnberg


Der Deutsche Wetterdienst warnt in Teilen Frankens vor Gewittern. Zwischen Samstag, 15 Uhr und Sonntag, 8 Uhr sei auch Nürnberg betroffen. Die Meteorologen können auch Starkregen, Hagel und Sturmböen nicht ausschließen. Wo genau und wie heftig die Unwetter ausfallen, darüber lässt sich leider keine exakte Aussage treffen.

Samstag, 10.47 Uhr: Rock am Ring geht am Samstag weiter

Das Musikfestival "Rock am Ring" wird nach der Unterbrechung wegen eines Terroralalarms fortgesetzt. Die Polizei Koblenz teilte am Samstag auf Twitter mit: "Wir freuen uns mit euch. Es geht weiter!"

Weitere Infos zu Rock am Ring gibt es hier.


22.25 Uhr: Kraftklub auf der Parkbühne - alles rot

Nach dem ersten Schrecken wegen des Abbruchs von RAR, war Kraftklub an der Parkstage dran. Das Motto der Band war wohl rot: Roter Vorhang, rote Klamotten, rotes Licht und rot gekleidete Tänzerinnen. Die Stage war komplett gefüllt. Der Andrang war so groß, dass die Eingänge dicht gemacht wurden.


Fotos: Alles rot bei Kraftklub


Freitag, 22.23 Uhr: Keine Gefährdung für Nürnberger Festival

Laut Polizei liegen keine Hinweise auf eine Gefährdung für Rock im Park vor. Auch gibt es diesbezüglich keine veränderten Sicherheitsbestimmungen.





21.25 Uhr: Die Beginner auf der Parkstage


Kaum war die Quietschestimme von Jan Delay zu hören, ging das Publikum vor der Parkbühne ab. Die Beginner fingen mit ihrem neuen Hit Ahma an, so dass die Hände der Fans sofort oben waren. Zwischenzeitlich gab es Besuch von Plüschtieren auf der Bühne. Während die Menschen vor der Zeppelinstage den Abbruch von Rock am Ring erfahren hatten, bekamen die Fans der Beginner davon nichts mit.

Fotos: Die Beginner in Nürnberg

21.15 Uhr: Die Toten Hosen - Campino: "Lasst euch davon nicht unterkriegen"


Nach der Nachricht, dass Rock am Ring unterbrochen wird, war die Stimmung zunächst geknickt. Doch mit dem Auftritt der Toten Hosen wurde die Laune der Fans vor der Zeppelinbühne wieder besser. Campino forderte die Parkrocker auf, sich davon nicht unterkriegen zu lassen. Davon motiviert skandierten Hunderte: "Rock im Park, Rock im Park!"

Mehr Fotos von den Toten Hosen bei RIP


Terroralarm bei Rock am Ring

Das Schwesterfestival Rock am Ring am Nürburgring in der Eifel ist Freitagabend wegen Terroralarm abgebrochen wurden. Das wurde vor dem Auftritt der Toten Hosen in Nürnberg durchgesagt. Laut Veranstalter von RAR habe die Polizei die Anweisung gegeben, das Festival zu unterbrechen. Die Besucher werden zu den Zeltplätzen geleitet - auch damit die Polizei im Veranstaltungsbereich ermitteln kann. Wie ernst die Warnung ist, ist indes noch unklar.

18.50 Uhr: Beatsteaks an der Zeppelinstage: "Hört doch auf zu filmen"

Gegen 19 Uhr waren die Beatsteaks an der Zeppelinbühne dran. Ein Vorteil: Denn die erbarmungslose Sonne ging langsam unter, es wurde kühler am Dutzendteich und die Festivalmenge wieder munterer. Frontmann Arnim Teutoburg-Weiß wurde zu viel gefilmt im Publikum. Vielleicht holte er deshalb immer wieder Leute auf die Bühne.

Bilder: Die Beatsteaks am Freitagabend auf der Bühne

Hitze, Hitze: Getanzt wird bei RIP trotzdem

30 Grad im Schatten, aber die Parkrocker tanzen trotzdem. Ob Pogo, Circle Pit oder einfach durch die Gegend springen: Einen Festivalbesucher in Nürnberg hält so ein bisschen Sonne nicht vom Bewegen ab.




Freitag, 2. Juni - Hitze beim Auftritt von Sum 41

In sengender Hitze am Freitagnachmittag absolvierte die Punkrockband Sum 41 aus Kananda ihren Gig auf der Zeppelinstage.

Donnerstag, 1. Juni - Die ersten Festivalbesucher reisen an

Laut Veranstalter werden jeden der drei Festivaltage 85.000 Menschen im Süden Nürnbergs erwartet. Bei der Anreise gab es bereits größere Staus und Behinderungen. Mehr zur Anreise mit Bahn oder Auto


Freitag, 26. Mai - Eine Woche vor Rock im Park: Festival verschärft Sicherheitsrichtlinien

Wegen des Terroranschlags beim Konzert von Ariana Grande in Manchester mit 22 Toten haben auch die Schwesterfestivals Rock im Park und Rock am Ring die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. So dürfen die Besucher zum Event-Bereich keine Rucksäcke und Taschen mitnehmen. Eigene Getränke - auch in Tetrapaks - sind diesmal nicht erlaubt. Zudem werden die Kontrollen am Einlass ausgeweitet.

Freitag, 12. Mai: Die Veranstalter gehen den Spielplan bekannt

Welche Bands 2017 wann und wo auftreten, haben die Veranstalter inzwischen bekannt gegeben: So spielen beispielsweise die Toten Hosen am Freitagabend an der Zeppelin Stage. Die Beginner treten zeitgleich auf der Park Stage auf. Samstagabend gehört die Zeppelin Stage System of A Down. Auf der Park Stage treten Annenmaykantereit auf und danach Macklemore. Am Sonntag wartet dann noch der Kracher auf die Parkrocker: Rammstein. Hier geht es zum kompletten Spielplan von RIP 2017. Diese Bands wünschten sich die Parkrocker aus Franken.

April 2017: Das Festival am Zeppelinfeld ist ausverkauft

Bereits seit Anfang April ist das Festival ausverkauft. Karten werden in derinFranken.de-RIP-Veranstaltung angeboten.

Januar 2017: Rock im Park bekommt Luxus-Zeltplatz

Anfang des Jahres gaben die Veranstalter bekannt, dass in diesem Jahr die Möglichkeit gibt, ein Camping-Komplettpaket zu buchen, also luxuriöses Zelten. Das genannte Coleman Backstage Camping hat eine erstklassige Lage. Zudem gibt es Parkplätze, eine Rezeption / Servicepersonal, Free WIFI, Stromanschlüsse, exklusive Sanitäranlagen und befestigte Wege.


Von Freitag 2. bis Sonntag, 4. Juni 2017 ist in Nürnberg wieder Ausnahmezustande, wenn rund 85.000 Rockfans jeden Tag zu den drei großen Bühnen pilgern und den Zeltplatz am Dutzendteich bevölkern. Headliner von Rock im Park sind in diesem Jahr die Bands Rammstein, System of a Down, die Toten Hosen und die Beginner.








Bereits im vergangenen Jahr gaben die Veranstalter bekannt, dass das Festival in diesem Jahr - trotz Pfingsten - nur drei Tage stattfindet, nicht vier Tage wie im Jahr 2014.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren