Nürnberg
Randale

Nürnberg: Zugedröhnter greift Passanten an und schubst Mann ins U-Bahn-Gleis

Ein zugedröhnter Mann hat am Donnerstag in Nürnberg mehrere Menschen angegriffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Christopher Schulz
Symbolbild: Christopher Schulz
Offensichtlich unter Drogeneinfluss randalierte ein Mann (32) am Donnerstagabend im Nürnberger Stadtteil Steinbühl und griff Passanten an. Das berichtet die Polizei.

Kurz vor 18.30 Uhr rief ein Zeuge die Polizei an. Er teilte mit, dass ein Mann am Aufseßplatz gegen ein Auto getreten und auf dessen Motorhaube gesprungen sei. Noch während des Telefonats lief der zunächst Unbekannte in den dortigen U-Bahnhof und ging hier am Bahnsteig auf wartende Passagiere los.

Einen 42-Jährigen von ihnen soll er sogar in Richtung Gleise geschubst haben. Beim Eintreffen der Streifen hatten Passanten den 32-Jährigen bereits festgehalten. Da er selbst äußerte, Kräutermischungen und Alkohol konsumiert zu haben, kam er mit dem Rettungsdienst in eine Klinik.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde eine Blutentnahme durchgeführt und von den Beamten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Es konnten jedoch nicht mehr alle Betroffenen vor Ort festgestellt werden.

Zeugen bzw. Betroffene werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd unter der Telefonnummer 0911 9482-0 zu melden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren