Nürnberg
Feuer

Nürnberg: Feuer in Gedächtniskirche löst Einsatz aus

Am Freitagabend ist es in der Gedächtniskirche in Nürnberg zu einem Brand gekommen. Vereltzt wurde niemand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Freitagabend ist es in der Gedächtniskirche in Nürnberg zu einem Brand gekommen. Vereltzt wurde niemand. Foto: NEWS5 / Grundmann
Am Freitagabend ist es in der Gedächtniskirche in Nürnberg zu einem Brand gekommen. Vereltzt wurde niemand. Foto: NEWS5 / Grundmann
Ein Brand in der Reformations-Gedächtnis-Kirche in Nürnberg lies beinahe ein geplantes Konzert platzen. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer schnell gelöscht und der Brandrauch gerade noch rechtzeitig vor Konzertbeginn aus der Kirche geblasen werden. Dies berichtet die Feuerwehr.
In einem Nebenraum der Kirche war gegen 17:50 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Der Raum und das gesamte Kirchenschiff füllten sich mit Brandrauch, so dass bereits probende Musikerinnen und Musiker die Kirche verlassen mussten. Durch das schnelle Eingreifen der Berufsfeuerwehr Nürnberg konnte das Feuer umgehend gelöscht werden. Daraufhin gelang es, mit einem massiven Einsatz von fünf Lüftern die Kirche und den Brandraum so zügig zu entrauchen, dass das geplante Konzert doch noch - fast sogar pünktlich - beginnen konnte.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Brandursache ist aller Wahrscheinlichkeit auf einen technischen Defekt einer Heizung unter einer Kirchenbank zurückzuführen. Beschädigt wurden lediglich die Bank und ein elektrischer Heizradiator.Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.