Stein bei Nürnberg

Nach Beziehungsstreit in Stein: 19-jähriger Randalierer verletzt Polizisten

Vergangene Nacht hat die Polizei in Stein bei Nürnberg einen alkoholisierten, jungen Mann festgenommen, nachdem dieser einen Polizisten verletzt hatte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erst Lärmbelästigung dann Körperverletzung. Der junge Mann verbrachte den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam. Symbolbild. Foto: Karl-Josek Hildenbrand/dpa
Erst Lärmbelästigung dann Körperverletzung. Der junge Mann verbrachte den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam. Symbolbild. Foto: Karl-Josek Hildenbrand/dpa
Gegen 23 Uhr verständigten Anwohner der Schillerstraße in Stein bei Nürnberg aufgrund Lärmbelästigung die Polizei. Nach Aussage der Polizei trafen die Beamten dann einen 19-Jährigen und dessen Ex-Freundin bei einem lautstarken Beziehungsstreit auf der Straße an. Während der Auseinandersetzung ereigneten sich jedoch zunächst keine Straftaten, weshalb es lediglich bei einer Ermahnung der Beiden blieb.

Bereits wenige Stunden später, kurz nach Mitternacht, wurden die Polizeibeamten erneut gerufen. Der junge Mann randalierte nun in seiner Wohnung im Goethering. Der alkoholisierte 19-Jährige ließ sich von den Beamten nicht beruhigen, schlug aggressiv und wild um sich und verletzte schlussendlich einen 29-jährigen Polizisten im Gesicht. Dieser erlitt bei dem Einsatz leichte Verletzungen, blieb jedoch weiter dienstfähig.



Den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam



Der Streife gelang es letztlich, den Unruhestifter trotz seiner Gegenwehr zu überwältigen und ihm Handfesseln anzulegen. Der Festgenommene musste den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam verbringen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.