Nürnberg

Messerstecherei am Bahnhof Nürnberg: Verdächtiger stellt sich

Nach der Messerstecherei am Hauptbahnhof in Nürnberg am vergangenen Freitag hat sich der mutmaßliche Täter nun der Polizei gestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: NEWS5 / Weier
Foto: NEWS5 / Weier
Der mutmaßliche Täter, der am vergangenen Freitag, 6. November, einen 26 Jahre alten Mann in der Königstorpassage am Hauptbahnhof in Nürnberg mit einem Messer lebensgefährlich verletzte, hat sich nun der Polizei gestellt.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen 22 Jahre alten Mann, der im Landkreis Nürnberger Land lebt. Opfer und Täter gehören beide dem Drogenmilieu an. Die genauen Hintergründe der Tat sind allerdings noch unklar.

Die Mordkommission war dem mutmaßlichen Täter, der sein Opfer mit einem Messer lebensbedrohlich am Kopf verletzte, schon durch Zeugenaussagen auf die Spur gekommen.

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hatte man bereits einen Haftbefehl vom Amtsgericht Nürnberg gegen den 22-Jährigen erwirkt und nach ihm fahnden lassen.

Der Mann wird am Donnerstag wegen dringenden Verdachts des versuchten Mordes dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren